Falken-Erweiterung (Erfahrungsbericht)

Hier dürft ihr eure Berichte posten
Antworten
Benutzeravatar

Themen Autor
ku61
Carcassonne-Junkie
Carcassonne-Junkie
Beiträge: 360
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 12:41

Falken-Erweiterung (Erfahrungsbericht)

Beitrag von ku61 » Fr 17. Aug 2018, 17:02

Als ich im Forum ein Bild der gebastelten Falken-Erweiterung veröffentlicht habe, wurde ich nach einer diesbezüglichen Spielerfahrung gefragt. Zu erst dachte ich das dauert Jahre, aber jetzt in der „Sommerpause“ habe ich mit meiner Frau einige Abende das Spiel mit der Erweiterung getestet.
Da es doch einige Besonderheiten zum CC gibt, begannen wir mit einigen Spielen „Die Burg“ und dann haben wir die Erweiterung in Teilen (begonnen haben wir mit der Wertung der Kapellen) hinzugefügt.
Ein schöner Unterschied zu CC ist, dass innerhalb einer Umgrenzung, der Burgmauer, gespielt wird. Es gibt also keinen fehlenden Platzbedarf und ein eventuelles Verschieben der ausgelegten Landschaftskärtchen wird nicht notwendig.
Ein weiterer – vielleicht der wichtigste – Unterschied sind die Anlegeregeln. Bei der Burg gibt es eigentlich nur zwei wichtige Regeln zum Karten anlegen: 1. Anlegen darf nur an einem Startfeld oder an einer bereits ausgelegten Karte erfolgen und 2. Wege müssen fortgesetzt werden. Also Hof, Turm, Haus und Kapelle dürfen sich direkt berühren und führen zum Abschluss eines Gebietes/Gebäudes. Allerdings muss man sich auch hier konzentrieren. Von den 15 protokollierten Spielen wurde zwei mal eine Karte mit Weg falsch angelegt, und bemerkt haben wir dies erst in der Schlusswertung. Also sollten beide Spieler jede angelegte Karte sofort auf Korrektheit prüfen. Nach drei Spielen mit der Kapelle haben wir begonnen auf die Falkennester zu achten und auch die zusätzlichen Spielfiguren König und Falkner eingesetzt.
Sollte sich jemand die Falken-Erweiterung noch basteln, empfehle ich statt 12 Falkennest-Plättchen gleich 20 anzufertigen. Denn die Nester auf den Kärtchen können mehrfach vergeben werden (Nest zählt z. B. für fertigen Weg und für fertiges Haus). Allein dadurch können 16 Nester benötigt werden, durch den Einsatz der Falkner kann sich diese Zahl noch weiter erhöhen.
Für den Fall, dass die Falkennest-Plättchen nicht ausreichen, hat Rainer Knizia zwar in der Regel bedacht – aber wer einmal bastelt....
Fazit: ein schönes Spiel für Zwei. Mit der Erweiterung und den anschließenden neu sortieren der Karten, umverteilen der Mauerplättchen und und und hat ein Spiel nie über eine Stunde gedauert.
In seiner Anleitung schlägt Rainer Knizia noch eine Regelvariante vor. Erreicht ein Zählstein ein Tor, bleibt er unabhängig von der gewerteten Punktzahl stehen. Das empfinde ich als sehr hart. Ich würde diese Regel noch ergänzen: Auf die 4 Tore werden die übrigen Mauerplättchen verteilt und das letzte (es gibt 18 Stück) wird auf das (angenommenen) Zählfeld 100/101 gelegt. So wird auch das gesamte Spielmaterial genutzt.
Bei unseren Spielen gelang es nie den Zählstein über zwei Runden zu bewegen. Es bleiben also immer Mauerplättchen verdeckt liegen.
Falls von Euch jemand Lust zum Basteln und Spielen hat wünsche ich viel Erfolg. Und vielleicht findet er auch noch die Zeit für eine kurze Einschätzung und fügt diese hier an.

Benutzeravatar

PresetM
Carcassonne-Gott 05
Carcassonne-Gott 05
Beiträge: 3635
Registriert: Mo 24. Dez 2012, 09:02

Re: Falken-Erweiterung (Erfahrungsbericht)

Beitrag von PresetM » Sa 18. Aug 2018, 09:21

Feiner Bericht, vielen Dank. Und auch Danke für die nützlichen Hinweise. Die 20 Falkennest-Plättchen sind OK.
Was nun das Basteln der Erweiterung angeht, kann ich die wieder auf meine ToDo-Liste nehmen.
„Immer versucht. Immer gescheitert. Einerlei. Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern.“ Samuel Beckett

Benutzeravatar

maik63de
Administrator
Administrator
Beiträge: 4510
Registriert: So 21. Okt 2012, 23:20

Re: Falken-Erweiterung (Erfahrungsbericht)

Beitrag von maik63de » Sa 18. Aug 2018, 10:17

PresetM hat geschrieben:
Sa 18. Aug 2018, 09:21
Feiner Bericht, vielen Dank. Und auch Danke für die nützlichen Hinweise. Die 20 Falkennest-Plättchen sind OK.
Was nun das Basteln der Erweiterung angeht, kann ich die wieder auf meine ToDo-Liste nehmen.
Zweimal bitte.... ymwhisle
Gruß Maik
Carcassonne-Forum
Etwas Gescheiteres kann einer doch nicht treiben in dieser schönen Welt, als zu spielen.
Henrik Ibsen (1828 - 1906), norwegischer Dramatiker

Benutzeravatar

Ratz65
Co-Administrator
Co-Administrator
Beiträge: 2629
Registriert: Mo 26. Nov 2012, 13:56

Re: Falken-Erweiterung (Erfahrungsbericht)

Beitrag von Ratz65 » Sa 18. Aug 2018, 10:58

maik63de hat geschrieben:
Sa 18. Aug 2018, 10:17
PresetM hat geschrieben:
Sa 18. Aug 2018, 09:21
Feiner Bericht, vielen Dank. Und auch Danke für die nützlichen Hinweise. Die 20 Falkennest-Plättchen sind OK.
Was nun das Basteln der Erweiterung angeht, kann ich die wieder auf meine ToDo-Liste nehmen.
Zweimal bitte.... ymwhisle
Nein 3 Mal bitte :D
Diese Signatur kann Spuren von Nüssen enthalten!

Benutzeravatar

Zotto
Moderator
Moderator
Beiträge: 3818
Registriert: Sa 24. Nov 2012, 13:06

Re: Falken-Erweiterung (Erfahrungsbericht)

Beitrag von Zotto » Sa 18. Aug 2018, 11:35

Ratz65 hat geschrieben:
Sa 18. Aug 2018, 10:58
maik63de hat geschrieben:
Sa 18. Aug 2018, 10:17
PresetM hat geschrieben:
Sa 18. Aug 2018, 09:21
Feiner Bericht, vielen Dank. Und auch Danke für die nützlichen Hinweise. Die 20 Falkennest-Plättchen sind OK.
Was nun das Basteln der Erweiterung angeht, kann ich die wieder auf meine ToDo-Liste nehmen.
Zweimal bitte.... ymwhisle
Nein 3 Mal bitte :D
Nein, 4 x bitte ymwhisle
Viele Grüße
Zotto
--------------------------------------
Zusammenkunft ist ein Anfang,
Zusammenhalt ist ein Fortschritt,
Zusammenarbeit ist der Erfolg.

Benutzeravatar

lrv
Carcassonne-Großmeister
Carcassonne-Großmeister
Beiträge: 189
Registriert: Di 20. Feb 2018, 16:27

Re: Falken-Erweiterung (Erfahrungsbericht)

Beitrag von lrv » Sa 18. Aug 2018, 12:00

Zotto hat geschrieben:
Sa 18. Aug 2018, 11:35
Ratz65 hat geschrieben:
Sa 18. Aug 2018, 10:58
maik63de hat geschrieben:
Sa 18. Aug 2018, 10:17


Zweimal bitte.... ymwhisle
Nein 3 Mal bitte :D
Nein, 4 x bitte ymwhisle
Am besten 5 mal... ymwhisle

Benutzeravatar

Fährmann
Carcassonne-Guru
Carcassonne-Guru
Beiträge: 449
Registriert: Fr 26. Okt 2012, 09:48

Re: Falken-Erweiterung (Erfahrungsbericht)

Beitrag von Fährmann » Sa 18. Aug 2018, 12:42

lrv hat geschrieben:
Sa 18. Aug 2018, 12:00
Zotto hat geschrieben:
Sa 18. Aug 2018, 11:35
Ratz65 hat geschrieben:
Sa 18. Aug 2018, 10:58


Nein 3 Mal bitte :D
Nein, 4 x bitte ymwhisle
Am besten 5 mal... ymwhisle
Wenn schon, dann bitte gleich 6 mal... ymwhisle :ymapplause: :-BD :ymhug:

Benutzeravatar

Bigboss
Carcassonne-Guru
Carcassonne-Guru
Beiträge: 573
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 11:52

Re: Falken-Erweiterung (Erfahrungsbericht)

Beitrag von Bigboss » Sa 18. Aug 2018, 13:18

7x mal wären auch nicht schlecht, oder?...... :D :ymhug: :ymblushing: ymwhisle ;-) :-BD :D

Benutzeravatar

Themen Autor
ku61
Carcassonne-Junkie
Carcassonne-Junkie
Beiträge: 360
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 12:41

Re: Falken-Erweiterung (Erfahrungsbericht)

Beitrag von ku61 » Sa 18. Aug 2018, 17:17

Also PresetM, so Basteln in die ToDo-Liste aufnehmen reicht hier wohl nicht mehr aus. Ich tippe mehr auf industrielle Großproduktion.

Benutzeravatar

PresetM
Carcassonne-Gott 05
Carcassonne-Gott 05
Beiträge: 3635
Registriert: Mo 24. Dez 2012, 09:02

Re: Falken-Erweiterung (Erfahrungsbericht)

Beitrag von PresetM » Di 21. Aug 2018, 01:11

Na toll, also rund 10 mal.

Naja, da lohnt sich jedenfalls das Anpassen der Farbe vor dem endgültigen Druck. ;-)
Wie man die Burgmauerteile vernünftig hinbekommt, weiß ich noch nicht, auch wo ich die benötigte Pappe und die Rohlinge für die Plättchen herbekomme, erschließt sich mir noch nicht, aber sonst ist alles klar. B-)
„Immer versucht. Immer gescheitert. Einerlei. Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern.“ Samuel Beckett

Benutzeravatar

Ratz65
Co-Administrator
Co-Administrator
Beiträge: 2629
Registriert: Mo 26. Nov 2012, 13:56

Re: Falken-Erweiterung (Erfahrungsbericht)

Beitrag von Ratz65 » Di 21. Aug 2018, 07:08

PresetM hat geschrieben:
Di 21. Aug 2018, 01:11
Na toll, also rund 10 mal.

Naja, da lohnt sich jedenfalls das Anpassen der Farbe vor dem endgültigen Druck. ;-)
Wie man die Burgmauerteile vernünftig hinbekommt, weiß ich noch nicht, auch wo ich die benötigte Pappe und die Rohlinge für die Plättchen herbekomme, erschließt sich mir noch nicht, aber sonst ist alles klar. B-)
:-BD :-BD
Diese Signatur kann Spuren von Nüssen enthalten!

Benutzeravatar

maik63de
Administrator
Administrator
Beiträge: 4510
Registriert: So 21. Okt 2012, 23:20

Re: Falken-Erweiterung (Erfahrungsbericht)

Beitrag von maik63de » Di 21. Aug 2018, 07:28

PresetM hat geschrieben:
Di 21. Aug 2018, 01:11
Na toll, also rund 10 mal.

Naja, da lohnt sich jedenfalls das Anpassen der Farbe vor dem endgültigen Druck. ;-)
Wie man die Burgmauerteile vernünftig hinbekommt, weiß ich noch nicht, auch wo ich die benötigte Pappe und die Rohlinge für die Plättchen herbekomme, erschließt sich mir noch nicht, aber sonst ist alles klar. B-)
Bei einer Großproduktion lohnt sich ja schon die Anschaffung eines Stanzwerkzeugs für die Mauerteile... :-B
Gruß Maik
Carcassonne-Forum
Etwas Gescheiteres kann einer doch nicht treiben in dieser schönen Welt, als zu spielen.
Henrik Ibsen (1828 - 1906), norwegischer Dramatiker

Benutzeravatar

Fährmann
Carcassonne-Guru
Carcassonne-Guru
Beiträge: 449
Registriert: Fr 26. Okt 2012, 09:48

Re: Falken-Erweiterung (Erfahrungsbericht)

Beitrag von Fährmann » Di 21. Aug 2018, 12:50

PresetM hat geschrieben:
Di 21. Aug 2018, 01:11
Na toll, also rund 10 mal.

Naja, da lohnt sich jedenfalls das Anpassen der Farbe vor dem endgültigen Druck. ;-)
Wie man die Burgmauerteile vernünftig hinbekommt, weiß ich noch nicht, auch wo ich die benötigte Pappe und die Rohlinge für die Plättchen herbekomme, erschließt sich mir noch nicht, aber sonst ist alles klar. B-)
Klingt gut. :)

Für die benötigte Pappe schlage ich Graupappe mit der Stärke von 1,5 mm z. B. von Marpa Jansen vor. (Die originale Kärtchendicke liegt meist bei 1,7 mm, d.h. 1,5 mm Pappe + bedrucktes Papier/Karton auf beiden Seiten sollte von der Höhe auch für die Burgmauerteile gut passen.) Rückseiten von Kalendern würden wahrscheinlich auch gehen. Vielleicht hab ich sogar noch was in der passenden Stärke da. Wieviel wird denn gebraucht? Sinnvoll wäre wenn dann allerdings eine Übergabe (z. B. in Leipzig). Oder ich müßte vorab schon einmal die große Pappe in sinnvolle kleinere Abschnitte zerschneiden.

Als Rohlinge für die Plättchen bietet sich bei der Menge das Schlachten eines Spiels an. Da "Die Burg" nicht so gesucht ist, sind gebrauchte Exemplare günstig zu bekommen. Die Kosten dafür können ja umgelegt werden.

Für vernünftige Burgmauerteile fällt mir spontan Lasern ein. Das dürfte praktikabeler sein als Stanzen.

Benutzeravatar

Themen Autor
ku61
Carcassonne-Junkie
Carcassonne-Junkie
Beiträge: 360
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 12:41

Re: Falken-Erweiterung (Erfahrungsbericht)

Beitrag von ku61 » Mi 22. Aug 2018, 16:25

Ich habe die Erweiterung von Rainer Knizia einfach ausgedruckt und drauf losgebastelt.
Die Falkennester kamen auf Plastechips und die Kärtchen auf Blankokärtchen (leider gibt es keine für die Burg) von Cundco.
Allerdings habe ich nicht die von R. K. zur Verfügung gestellten Rückseiten (farblicher Unterschied war zu groß) genommen, sondern Originale gescannt und gedruckt.
Etwas schwieriger waren die Burgmauerteile. Diese habe ich auf Karton geklebt und mit Fingernagelschere und Cuttermesser (Teppichmesser) bearbeitet.
Dann noch ein paar Bildchen auf eine kleine Schachtel und die Spielanleitung (A5) Vorder- und Rückseite mit Zwischenblatt verklebt.
Alles noch mit extra viel Fixativ besprüht und fertig.
falken_2.jpg

Antworten

Zurück zu „Spiel- Bewertungen & Berichte - Reviews & Session Reports“