Das nächste Carcassonne-Spinoff "Safari"

"Afrika" (Arbeitstitel)

Neues von HiG, CundCo, CoT, Spielbox, etc. - News from HiG, CundCo, CoT, Spielbox, etc.
Benutzeravatar

Themen Autor
PresetM
Carcassonne-Gott 05
Carcassonne-Gott 05
Beiträge: 3598
Registriert: Mo 24. Dez 2012, 09:02

Das nächste Carcassonne-Spinoff "Safari"

Beitrag von PresetM » So 7. Jan 2018, 09:06

Gestern endlich hatte ich die Möglichkeit, das nächste Carcassonne-Spinoff "Afrika" (Arbeitstitel) in einer nahezu finalen Prototyp-Version zu spielen.
Ein paar Leute aus dem Forum hatten ja schon Gelegenheit, das gute Stück beim Carcassonne-Treffen auf Burg Konradsheim oder beim Spieletag im Dresdener Akademiehotel am 29.12.2017 in Augenschein zu nehmen.

Hier eine Aufnahme des Prototyps mit einer kleinen (gestellten) Spielesituation:

Prototyp.jpg

Die Story hinter dem Spiel ist ungefähr folgende:
Wir befinden uns in Afrika in einem Teil der weitläufigen Serengeti-Savanne in Tansania und wollen die vielen dort heimischen Tierarten entdecken und beobachten.

Dazu legen wir in gewohnter Weise Plättchen an, die Fährten (die schwarzen 'Fußspuren'), Reservate (die grünen Flächen) und Wasserstellen (der kleine graue 'Viertelkreis' auf dem Plättchen rechts oben) aufweisen.
Entlang der Fährten und in den Reservaten kann man die unterschiedlichsten Tierarten (die farbigen Kreise, es gibt insgesamt 5 verschiedene) aufspüren und entsprechend Punkte erhalten.
Schließt man ein Wasserloch ab, erhält man auch dafür Punkte. Von der rechts im Bild liegenden Spielfigur gibt es drei Stück im Spiel. Auch diese bringen unter bestimmten Voraussetzungen Punkte, ebenso repräsentieren die riesigen Baobabs (mittlere Reihe, linkes Plättchen) eine Spielmechanik, mit der man bestimmte Tierplättchen erhält, die im weiteren Spielverlauf von Vorteil sind.

Detaillierter möchte ich nicht auf die Regeln eingehen, es soll ja auch noch etwas Spannung erhalten bleiben.

Die Forumsmitglieder, die bereits Gelegenheit hatten, einen früheren Prototyp zu spielen, wissen vielleicht um die Probleme mit den Wasserlöchern. Hier kann ich sagen, dass sich die Wasserlöcher inzwischen ausgezeichnet in das übrige Umfeld einfügen und mir sehr passend erscheinen. Uns gelang es sogar während des Spieles auf eine Variante zu stoßen, die bisher außer acht gelassen wurde und der nun in den Regeln Beachtung geschenkt werden muss.

Nach der Partie gab es noch eine interessante Diskussion zur Startaufstellung ("L"-Form), die ich aus einem bestimmten Grund nicht für geeignet halte und ich habe da auch was anderes vorgeschlagen. Mal sehen, wie sich Autor und Verlag entscheiden.

Mein Resümee zum Spiel fällt sehr posivtiv aus. Wird der eingeschlagene Weg beibehalten, erwartet uns möglicherweise das beste Spinoff bisher. Auf alle Fälle war es sehr spannend und unterhaltsam.

Auch wollte ich wissen, wer das Spiel illustrieren wird. Es ist eine Graphikerin mit Vornamen "Anne". Doch halt, jetzt denken alle falsch. ;-)
Wer es wissen will, schaut sich mal das neue Spiel "Majesty" an. Dessen Graphik ist meiner Meinung nach sehr gelungen...

Mit etwas Glück erwartet uns für das Spinoff also ein echter Augenschmaus.

Es gab auch noch Diskussionen zum Titel des Spinoffs. Neben verschiedenen anderen Vorschlägen liegt im Moment "Safari" vorn. Finde ich aber nicht so gut, das assoziiert auch immer Großwildjagd. Mir ist da "Serengeti" viel lieber, das assoziiert Naturschutz. Was denkt Ihr?

Das Spinoff wird im Herbst zur modell-hobby-spiel 2018 vom 05.10.-07.10. in Leipzig erscheinen und dort erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

--------------------------------------------
PS: Wir haben gestern auch die nächste Carcassonne-Erweiterung ausführlich getestet, doch dazu später etwas.
„Immer versucht. Immer gescheitert. Einerlei. Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern.“ Samuel Beckett

Benutzeravatar

Fritz_Spinne
Moderator
Moderator
Beiträge: 2322
Registriert: Mi 14. Nov 2012, 22:30

Re: Das nächste Carcassonne-Spinoff "Afrika" (Arbeitstitel)

Beitrag von Fritz_Spinne » So 7. Jan 2018, 09:19

Am interessantesten finde ich natürlich das Wasserloch als 2. flächiges Element - ich vermute, man bekommt auch Punkte dafür (oder andere Spielvorteile), wenn man es fertigstellt. Bisher war ja die Aussage immer, ein weiteres Element an den Kanten ist nicht gut, weil sich dann die Probleme mit dem Fertigstellen sehr stark vergrößern. Ist hierfür eine gute Lösung gefunden worden? (Falls möglich: wie sieht sie aus?) Könnte man eine solche Lösung auch auf das Original-Carcassonne übertragen?

Benutzeravatar

Violet
Carcassonne-Guru
Carcassonne-Guru
Beiträge: 586
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 20:35

Re: Das nächste Carcassonne-Spinoff "Afrika" (Arbeitstitel)

Beitrag von Violet » So 7. Jan 2018, 09:49

PresetM hat geschrieben:
So 7. Jan 2018, 09:06

Neben verschiedenen anderen Vorschlägen liegt im Moment "Safari" vorn. Finde ich aber nicht so gut, das assoziiert auch immer Großwildjagd. Mir ist da "Serengeti" viel lieber, das assoziiert Naturschutz. Was denkt Ihr?
Ich denke bei Safari erst mal an unser Forenmitglied - aber das hat ja auch etwas mit Carcassonne zu tun ;-)
Und ich würde unserem Safari von ganzem Herzen gönnen, falls eine Spin-Off-Variante nach ihm benannt wird. :))

Spass beiseite, für mich persönlich ist der Begriff "Safari" nicht automatisch mit "Grosswildjagd" besetzt, denn es gibt ja auch Fotosafaris, Tauchsafaris,... Ich verstehe Deine Argumentation aber und kann die Begründung auch unterschreiben, fürchte aber, dass " Safari" massentauglicher klingt und ein Verlag, der auf Absatz seiner Produkte angewiesen ist....

Prinzipiell würde ich bei einer "Around the world"-Serie einheitliche Titel mit "Ortsbezeichnungen" (Amazonas, Südsee) besser finden als Tätigkeiten oder geschichtliche Begebenheiten, sprich: mir würde z.B. "Wilder Westen" besser als Goldrausch gefallen und Serengeti oder Savanne besser als Safari.

Benutzeravatar

Zotto
Moderator
Moderator
Beiträge: 3779
Registriert: Sa 24. Nov 2012, 13:06

Re: Das nächste Carcassonne-Spinoff "Afrika" (Arbeitstitel)

Beitrag von Zotto » So 7. Jan 2018, 09:51

Fritz_Spinne hat geschrieben:
So 7. Jan 2018, 09:19
Am interessantesten finde ich natürlich das Wasserloch als 2. flächiges Element ... Bisher war ja die Aussage immer, ein weiteres Element an den Kanten ist nicht gut, weil sich dann die Probleme mit dem Fertigstellen sehr stark vergrößern... Könnte man eine solche Lösung auch auf das Original-Carcassonne übertragen?
Das waren auch meine ersten Gedanken. Man darf gespannt sein.
Der Tiger schaut aus wie der von spielematerial.de
Viele Grüße
Zotto
--------------------------------------
Zusammenkunft ist ein Anfang,
Zusammenhalt ist ein Fortschritt,
Zusammenarbeit ist der Erfolg.

Benutzeravatar

Themen Autor
PresetM
Carcassonne-Gott 05
Carcassonne-Gott 05
Beiträge: 3598
Registriert: Mo 24. Dez 2012, 09:02

Re: Das nächste Carcassonne-Spinoff "Afrika" (Arbeitstitel)

Beitrag von PresetM » So 7. Jan 2018, 10:34

Fritz_Spinne hat geschrieben:
So 7. Jan 2018, 09:19
Am interessantesten finde ich natürlich das Wasserloch als 2. flächiges Element - ich vermute, man bekommt auch Punkte dafür (oder andere Spielvorteile), wenn man es fertigstellt. Bisher war ja die Aussage immer, ein weiteres Element an den Kanten ist nicht gut, weil sich dann die Probleme mit dem Fertigstellen sehr stark vergrößern. Ist hierfür eine gute Lösung gefunden worden? (Falls möglich: wie sieht sie aus?) Könnte man eine solche Lösung auch auf das Original-Carcassonne übertragen?
Es war mir völlig klar, dass Ihr Euch auf dieses Detail stürzt. :D

Genau das Argument, dass ein weiteres flächiges Element dazukommt, führt nach wie vor zu Diskussionen zwischen Entwicklern und Verlag. Nach dem Ausprobieren im Spiel glaube ich aber, dass hier eine gute Lösung gefunden wurde. Jedes Wasserloch besteht nur aus 4 einzelnen Vierteln, es ist also nicht vergleichbar mit den gewohnten Flächen, die ja aus einer Vielzahl einzelner Abschnitte bestehen können, es ist in der Tat nur ein Loch, kein See.
Insgesamt befinden sich 20 derartige einzelne Viertel auf den Plättchen im Spiel (hoffentlich lehne ich mich mit diesem Detail nicht schon zu weit aus dem Fenster...) und wir haben in einer Partie 2 Wasserlöcher komplettiert, es gab zwei weitere mit drei gelegten Vierteln und der Rest bestand aus 2-er und 1-ner Löchern. Ergänzend sei noch bemerkt, dass wir einen sehr großen Teil der Auslage komplett ohne Lücken hatten und beide fertigen Wasserlöcher waren Bestandteil dieser zusammenhängenden Fläche. In Richtung Verlag gesagt: die Löcher sind kein Problem, sie funktionieren.

Was nun das originale Carcassonne angeht, ist es durchaus möglich, vielleicht mit gewissen Restriktionen eine kleine Erweiterung zu entwickeln (auf der Rückfahrt gingen mir verschiedene Themen dazu schon durch den Kopf :ymblushing: ). Aber ich denke, wir sollten erstmal die Veröffentlichung des Spinoffs abwarten. Das eilt ja alles nicht so sehr. Außerdem stehen ja noch Konvertierungen auf der Forumsagenda, die sollten Priorität besitzen.
Zotto hat geschrieben:
So 7. Jan 2018, 09:51
Der Tiger schaut aus wie der von spielematerial.de
Der Tiger ist nur ein Platzhalter. In Afrika gibt es keine Tiger. ;-)
„Immer versucht. Immer gescheitert. Einerlei. Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern.“ Samuel Beckett

Benutzeravatar

Fritz_Spinne
Moderator
Moderator
Beiträge: 2322
Registriert: Mi 14. Nov 2012, 22:30

Re: Das nächste Carcassonne-Spinoff "Afrika" (Arbeitstitel)

Beitrag von Fritz_Spinne » So 7. Jan 2018, 11:19

PresetM hat geschrieben:
So 7. Jan 2018, 10:34

Genau das Argument, dass ein weiteres flächiges Element dazukommt, führt nach wie vor zu Diskussionen zwischen Entwicklern und Verlag. Nach dem Ausprobieren im Spiel glaube ich aber, dass hier eine gute Lösung gefunden wurde. Jedes Wasserloch besteht nur aus 4 einzelnen Vierteln, es ist also nicht vergleichbar mit den gewohnten Flächen, die ja aus einer Vielzahl einzelner Abschnitte bestehen können, es ist in der Tat nur ein Loch, kein See.
Insgesamt befinden sich 20 derartige einzelne Viertel auf den Plättchen im Spiel (hoffentlich lehne ich mich mit diesem Detail nicht schon zu weit aus dem Fenster...) und wir haben in einer Partie 2 Wasserlöcher komplettiert, es gab zwei weitere mit drei gelegten Vierteln und der Rest bestand aus 2-er und 1-ner Löchern. Ergänzend sei noch bemerkt, dass wir einen sehr großen Teil der Auslage komplett ohne Lücken hatten und beide fertigen Wasserlöcher waren Bestandteil dieser zusammenhängenden Fläche. In Richtung Verlag gesagt: die Löcher sind kein Problem, sie funktionieren.

Was nun das originale Carcassonne angeht, ist es durchaus möglich, vielleicht mit gewissen Restriktionen eine kleine Erweiterung zu entwickeln (auf der Rückfahrt gingen mir verschiedene Themen dazu schon durch den Kopf :ymblushing: ). Aber ich denke, wir sollten erstmal die Veröffentlichung des Spinoffs abwarten. Das eilt ja alles nicht so sehr. Außerdem stehen ja noch Konvertierungen auf der Forumsagenda, die sollten Priorität besitzen.
Ob nun ein flächiges Element oder linear - ein 4. Element an der Kante führt eben zu größeren Schwierigkeiten, die Landschaftskarten anzulegen bzw. die Elemente fortzuführen - selbst dann, wenn man nur Viertelkreise als Element zulässt.

Ich hatte als Erweiterungsidee mal etwas ähnliches skizziert, was hier funktionieren könnte: die Viertel gehen nicht bis zur Kante, sondern hören bereits vorher auf. Dennoch gehören weitere Viertel, die an der Ecke angelegt werden auch zu dem entsprechenden Gefolgsmann. Konkreter: In eine Ecke kommt ein Teich, daneben bis zur Kante ist aber noch etwas Wiese. Setzt man einen Gefolgsmann als Angler / Fischer / Teichbesitzer drauf, kann man Punkte bekommen. Legt man eine weitere Karte an diese Ecke kann es einfach jede Wiesenkante sein (bzw. auch eine mit Weg, wenn auf der anderen ein Weg war), vielleicht bekommt man aber eine Karte, auf der ebenfalls ein Teich ist und legt sie neben diesen Teich. Dann gehört der Teich ebenfalls zu dem Teichgebiet des Gefolgsmanns, insgesamt könnten es bis zu 4 Teiche werden. Gewertet wird, wenn an der Ecke mit dem Teich alle vier Karten liegen, 1 Punkt für einen Teich, 3 Punkte für zwei Teiche, 6 Punkte für drei Teiche, 10 Punkte für vier Teiche, also ein Investment mit dem Risiko, das man für 1 Punkt lange braucht, aber evtl. auch 10 bekommen kann.. Inwieweit dies jetzt in ähnlicher Form (eben Wasser"löcher" statt - loch) bei diesem Spin-off umsetzbar ist, weiß ich natürlich nicht.

Evtl. könnte man auch durch eine Wasserlochkante, die unregelmäßig Wasserloch und Savanne zeigt, erreichen, dass ein Wasserloch mit Savanne fortgesetzt werden kann ...

Benutzeravatar

Konrad2605
Carcassonne-Gott 02
Carcassonne-Gott 02
Beiträge: 1471
Registriert: Do 10. Nov 2016, 20:49

Re: Das nächste Carcassonne-Spinoff "Afrika" (Arbeitstitel)

Beitrag von Konrad2605 » So 7. Jan 2018, 11:45

Ich hatte den Prototyp damals schon gespielt und wie geschrieben waren paar Probleme.
Man muss sich schon von den eigentlichen Carcassonne etwas lösen und umdenken.
Aber sonst hat das Spiel sehr guten Anklang gefunden.
Meiner Meinung nach lohnt es sich auf alle Fälle zu kaufen.

Benutzeravatar

CARfirst
Helferlein
Helferlein
Beiträge: 294
Registriert: Mo 20. Okt 2014, 16:19

Re: Das nächste Carcassonne-Spinoff "Afrika" (Arbeitstitel)

Beitrag von CARfirst » So 7. Jan 2018, 11:49

Fritz_Spinne hat geschrieben:
So 7. Jan 2018, 11:19
Evtl. könnte man auch durch eine Wasserlochkante, die unregelmäßig Wasserloch und Savanne zeigt, erreichen, dass ein Wasserloch mit Savanne fortgesetzt werden kann ...
Ich hab den Prototyp zwar nicht gespielt, aber wenn ich davon ausgehe, dass man 4 Teile Benötigt um den See zu vollenden und diese in die entsprechende Landschaft passen müssen, wäre das schwierig. Wenn ein anderer Spieler verhindern möchte, dass der See vollendet wird, hat er 3 mal die Möglichkeit, die Vollendung zu blockieren. Am einfachsten wäre dies mit Blockieren des diagonal gegenüberliegenden Feldes.
Daher finde ich die Idee, das Wasserloch mit Savanne fortzuführen sehr gut.
Beim Spiel kann man einen Menschen in einer Stunde besser kennen lernen als im Gespräch in einem Jahr.

Benutzeravatar

maik63de
Administrator
Administrator
Beiträge: 4428
Registriert: So 21. Okt 2012, 23:20

Re: Das nächste Carcassonne-Spinoff "Afrika" (Arbeitstitel)

Beitrag von maik63de » So 7. Jan 2018, 11:54

Wie auch immer, ich freu mich schon darauf...
Gruß Maik
Carcassonne-Forum
Etwas Gescheiteres kann einer doch nicht treiben in dieser schönen Welt, als zu spielen.
Henrik Ibsen (1828 - 1906), norwegischer Dramatiker

Benutzeravatar

Themen Autor
PresetM
Carcassonne-Gott 05
Carcassonne-Gott 05
Beiträge: 3598
Registriert: Mo 24. Dez 2012, 09:02

Re: Das nächste Carcassonne-Spinoff "Afrika" (Arbeitstitel)

Beitrag von PresetM » So 7. Jan 2018, 12:08

Fritz_Spinne hat geschrieben:
So 7. Jan 2018, 11:19
Ob nun ein flächiges Element oder linear - ein 4. Element an der Kante führt eben zu größeren Schwierigkeiten, die Landschaftskarten anzulegen bzw. die Elemente fortzuführen - selbst dann, wenn man nur Viertelkreise als Element zulässt.
CARfirst hat geschrieben:
So 7. Jan 2018, 11:49
Ich hab den Prototyp zwar nicht gespielt, aber wenn ich davon ausgehe, dass man 4 Teile Benötigt um den See zu vollenden und diese in die entsprechende Landschaft passen müssen, wäre das schwierig. Wenn ein anderer Spieler verhindern möchte, dass der See vollendet wird, hat er 3 mal die Möglichkeit, die Vollendung zu blockieren. Am einfachsten wäre dies mit Blockieren des diagonal gegenüberliegenden Feldes.
Verdammt, Ihr schafft es immer wieder, weitere Regeldetails aus mir rauszuquetschen... ;-)
Es ist so, dass man sich an der Fertigstellung eines Wasserlochs beteiligen kann, man erhält dann auch Punkte, wenn einem das Wasserloch nicht gehört. Insofern muss man immer abwägen, ob man blockieren oder mitverdienen will. In besagter Partie haben sich das immer alle Spieler offengelassen. Striktes Blockieren erweist sich hier nicht als 'skillful gaming'.
„Immer versucht. Immer gescheitert. Einerlei. Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern.“ Samuel Beckett

Benutzeravatar

Luk5665
Carcassonne-Freak
Carcassonne-Freak
Beiträge: 14
Registriert: Do 26. Jan 2017, 13:06

Re: Das nächste Carcassonne-Spinoff "Afrika" (Arbeitstitel)

Beitrag von Luk5665 » So 7. Jan 2018, 13:58

Der neue Ableger sieht sehr interessant aus, aber noch viel mehr bin ich auf die neue Erweiterung für Carcassonne gespannt. :)

Benutzeravatar

bonsom
Carcassonne-Gott 02
Carcassonne-Gott 02
Beiträge: 1330
Registriert: Fr 26. Okt 2012, 21:02

Re: Das nächste Carcassonne-Spinoff "Afrika" (Arbeitstitel)

Beitrag von bonsom » So 7. Jan 2018, 14:33

Luk5665 hat geschrieben:
So 7. Jan 2018, 13:58
Der neue Ableger sieht sehr interessant aus, aber noch viel mehr bin ich auf die neue Erweiterung für Carcassonne gespannt. :)
Ich vermute wohl richtig, dass diese neue Erweiterung für Carcassonne II gedacht ist...
Das mit "Afrika" hört sich verlockend an!
Was man nicht bespricht, das bedenkt man auch nicht richtig. J.W.v. Goethe

Benutzeravatar

Tom
Carcassonne-Halbgott
Carcassonne-Halbgott
Beiträge: 759
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 22:28

Re: Das nächste Carcassonne-Spinoff "Afrika" (Arbeitstitel)

Beitrag von Tom » So 7. Jan 2018, 14:55

Ich schließe mich meinen Vorrednern an. Es sieht schick aus und hört sich ebenso interessant an.
bonsom hat geschrieben:
So 7. Jan 2018, 14:33
Ich vermute wohl richtig, dass diese neue Erweiterung für Carcassonne II gedacht ist...
Es ist doch eigenständiges ableger Spiel, wie Amazonas, Über Stock und Stein usw.

Benutzeravatar

Meeple-Master
Carcassonne-Überflieger
Carcassonne-Überflieger
Beiträge: 85
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 22:06

Re: Das nächste Carcassonne-Spinoff "Afrika" (Arbeitstitel)

Beitrag von Meeple-Master » So 7. Jan 2018, 20:33

Violet hat geschrieben:
So 7. Jan 2018, 09:49
PresetM hat geschrieben:
So 7. Jan 2018, 09:06
Neben verschiedenen anderen Vorschlägen liegt im Moment "Safari" vorn. Finde ich aber nicht so gut, das assoziiert auch immer Großwildjagd. Mir ist da "Serengeti" viel lieber, das assoziiert Naturschutz. Was denkt Ihr?
Prinzipiell würde ich bei einer "Around the world"-Serie einheitliche Titel mit "Ortsbezeichnungen" (Amazonas, Südsee) besser finden als Tätigkeiten oder geschichtliche Begebenheiten, sprich: mir würde z.B. "Wilder Westen" besser als Goldrausch gefallen und Serengeti oder Savanne besser als Safari.
Goldrausch heißt ja auch nicht wie ein Ort, ich glaube HiG will bewußt lieber eine Region bzw. Thema aufgreifen.
Safari finde ich auch eher bescheiden, da finde ich Savanne schon ansprechender :-BD

Benutzeravatar

Fan
Carcassonne-Gott 05
Carcassonne-Gott 05
Beiträge: 2907
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 17:05

Re: Das nächste Carcassonne-Spinoff "Afrika" (Arbeitstitel)

Beitrag von Fan » Mo 8. Jan 2018, 06:26

Ich gehe aus den o.g. Marketinggründen von Safari aus und lasse mich positiv überraschen, falls es doch was anderes wird. ;))
Was nicht oft genug gesagt werden kann:
Ich mag die alte Edition bis auf die Länderbauwerke und die Darmstadt-Erweiterung!
Aus der neuen Edition mag ich nur den Abt!

Antworten

Zurück zu „News von HiG + CundCo + CoT + Spielbox“