Fee und Artisten

Under the Big Top
Antworten
Benutzeravatar

Themen Autor
glh510
Carcassonne-Großmeister
Carcassonne-Großmeister
Beiträge: 156
Registriert: Do 20. Dez 2012, 14:50

Fee und Artisten

Beitrag von glh510 » Do 26. Okt 2017, 15:18

Bei den Regeln im Zusammenspiel mit anderen Erweiterungen steht folgendes:

3.Erw.: Stellst du die Fee zu einem Artisten zählt sie für alle Artisten der Pyramide. Du bekommst vor deinem Zug 1 Punkt für jeden deiner Meeple in der Pyramide, wenn die Fee noch dort steht.

Folgende Fragen hätte ich dazu:

1) Ist das eine Besonderheit der 10.Erweiterung oder gilt der 1 Punkt der Fee auch jetzt schon für alle Meeple auf der Karte? Wenn ich durch Kornkreise oder Flieger mehr Meeple auf der Karte habe, dann mehr als 1 Punkt?
2) Mir war auch nicht bewusst, dass jeder der auf dem Feld mit der Fee steht die Punkte bekommen kann. Ist aber logisch, weil man nach ein paar Runden eh nicht mehr weiß wer die Fee platziert hat :-)
3) Was passiert wenn ich auf der Karte noch Meeple auf der Wiese und oder Straße habe? Noch mehr Punkte ?
4) Darf ich eigentlich auch einen Artisten in die Pyramide einfliegen oder nur auf die normalen Features?
...wenn alle Koalas sterben kommt es zur Eukalypse

Benutzeravatar

PhilippJConrad
Carcassonne-Überflieger
Carcassonne-Überflieger
Beiträge: 83
Registriert: So 15. Nov 2015, 13:00

Re: Fee und Artisten

Beitrag von PhilippJConrad » Do 26. Okt 2017, 17:01

Zu deiner Frage gibt es eine grundlegende Antwort: Die Fee gilt immer für das Kärtchen und nicht für den Gefolgsmann an sich. Ein Drache kann das Kärtchen auf dem die Fee sitzt nicht betreten, also sind dort logischerweise alle Gefolgsleute geschützt.
Schutz vor Drachen: Der Drache darf nicht auf die Karte ziehen, auf der die Fee steht. Alle Figuren auf dieser Karte sind somit vor dem Drachen geschutzt.
Was das Vergeben der Punkte angeht bewegen wir uns allerdings in einer Grauzaune. Die "Drache und Burgfäulein"-Regel sagt dazu nichts, da es damals noch keine der 3 Erweiterungen gab, um die sich deine Frage dreht. Da aber alle Artisten einen Punkt erhalten, würde ich im Umkehrschluss schließen, dass auch Phantome und eingeflogene Gefolgsleute den Bonuspunkt erhalten sollten. Das wäre dann auch konform zum Schutz durch den Drachen: Gilt für Kärchten, nicht für die Gefolgsleute an sich.

Die offizielle Regel sagt
1 Punkt am Zugbeginn: Steht die Fee zu Beginn des Zuges eines Spielers direkt bei einem Gefolgsmann dieses Spielers, so bekommt dieser Spieler sofort 1 Punkt.
Das kann man denke ich schon als 1 Punkt pro Gefolgsmann interpretieren, auch wenn es nicht exakt so formuliert ist, liegt halt daran, dass es damals noch gar nicht möglich war mehrere Gefolgsleute auf einem Kärtchen zu haben. Man beachte, dass es 1 Punkt heißt, aber nicht 1 sondern ein Gefolgsmann .

Und mein persönlicher Gedanke: die Fee ist völlig überflüssig. Nach drei Runden hat sowieso jeder vergessen die Punkte zu werten. ;-)

Benutzeravatar

Fritz_Spinne
Moderator
Moderator
Beiträge: 2322
Registriert: Mi 14. Nov 2012, 22:30

Re: Fee und Artisten

Beitrag von Fritz_Spinne » Do 28. Dez 2017, 23:21

Diskussionen und Regelnachfragen in den Vorjahren haben ergeben, dass man den 1 Punkt zu Zugbeginn nur dann erhält, wenn man "direkt" neben der Fee steht - man sollte sie also tatsächlich in Tuchfühlung mit einem Meeple stellen. (In den ersten Regeln für die 3. Erweiterung ist das nmicht so gut rübergekommen, ich war auch immer davon ausgegangen, dass es ausreicht, dass die Fee auf dem gleichen Plättchen steht. Das gilt zwar für den Drachen, aber nicht für die Punkte bei Zugbeginn. Tatsächlich gab es damals auch keine Situation, dass mehrere Meeple auf einer Karte stehen konnten, das kam dann erst mit dem Gefolge (Phantom) und dem Flieger

Insofern ist die Pyramide eine Ausnahme: Hier können es also bis zu 3 Punkte werden.

Antworten

Zurück zu „Manege frei!“