Stadttore, Familienfehde, Klöster und mehr

Hier dürft ihr eure Berichte posten
Antworten
Benutzeravatar

Themen Autor
D. Maute
Carcassonne-Guru
Carcassonne-Guru
Beiträge: 503
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 08:19

Stadttore, Familienfehde, Klöster und mehr

Beitrag von D. Maute » Fr 2. Mai 2014, 08:47

Hallo zusammen,

gestern haben wir unseren Turm gefüllt mit:

Grundspiel
Händler und Baumeister
Wirtshaus und Kathedralen
Bürgermeister
Drache
Die Stadttore
Die Familienfehde
Die Eiskönigin
Fähren
Fluggeräte
Goldbarren
5 eigenen Kärtchen

Das Spiel ging zu zweit 2 Stunden und 15 Minuten. Zusätzlich hatten wir das Männchen vom Phantom im Einsatz.

Also wir müssen zugeben, dass die Stadttore echt der Knaller sind! Immer wieder passten sie irgendwohin, wo es normalerweise so gut wie keinen ausweg mehr gegeben hätte. Sind uneingechränkt zu empfehlen!
Die Familienfehde spielten wir zum ersten mal. Nachdem meine Frau zwei verfeindete Städte so beisammen hatte, und keine der beiden fertigstellen konnte, habe ich zwei Karten gezogen, mit denen das möglich gewesen wäre. Bei der drittem Karte, die ich ebenfalls zug, hatte ich dann Mitleid und legte sie bei ihr an. Beide Städte konnten dann fertiggestellt werden, wobei bei einer dann wenigstens die Waren an mich gingen. Auch eine sehr schöne Variante, die man unbedingt mal ausprobieren muss!
Die Eiskönigin kam wieder mal erst recht spät ins Spiel. Leider war nur eine kleine Stadt zu besetzen, aber dafür hing der Baumeister ca. 20 Runden fest. Das schmerzt schon ganz schön! Letzlich konnte die Stadt mit dem Zug der Ochsenkarte und dem Einwurf des Ochsen mit dem nächsten Drachenzug erlöst werden.
Die neuen Klöster fanden auch ihren ersten Einsatz, nachdem sie schon über zwei Wochen bei mir herumlagen. Nun ja... ich zog nur ein einziges, legte mein Phantom als Abt drauf und bekam zum Schluss 34 Punkte dafür. Meine Frau zog und legte die anderen Fünf. Eins davon als Abt belegt und eins davon als normales Kloster. Für die anderen hatte sie keine Männchen mehr, die lagen brach...

Nun sind wir am überlegen, ob wir die originalen sechs Klöster aus dem Grundspiel rausnehmen sollen, oder bei so einem großen Spiel mehr Gefolgsmänner einsetzen sollen.

Die nächste Überlegung ist, ob wir bei so vielen Stadtteilen noch 10-15 Straßenkarten nachbauen müssen. Die Stadttore sind zwar klasse, jedoch schließen sie auch jede Menge Straßen unzer Umständen ab. Wir hatten kaum Straßenzüge. Immer nur kurze Strecken. Normalerweise (ohne Stadttore und Familienfehde) gibt es immer einen erbitterten Kampf um große Straßenzüge, die immer wieder neu besetzt und durch die Fähren umgesetzt werden.

Frage: Hat sich schon mal jemand Gedanken über eine Formel gemacht, mit der man die Anzahl der an den Kartenrändern liegenden Übergänge berechnen kann?

Also, wieviele Kärtchenseiten gibt es im Grundspiel, die Wiese/Stadt/Straße haben?? Ich bin echt geneigt, mehr Straßenkarten zu bauen. Wenn ich jetzt noch die Bibliotheken ins Spiel mit einbaue, ist ganz Schluss mit Straßen...

Hier noch die Bilder:

1599

1600

1601

Endstand: 647:470 für mich

Grüßle Dietmar
Zuletzt geändert von maik63de am Fr 2. Mai 2014, 10:42, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bilder in die Galerie verschoben

Benutzeravatar

Fritz_Spinne
Moderator
Moderator
Beiträge: 2322
Registriert: Mi 14. Nov 2012, 22:30

Re: Stadttore, Familienfehde, Klöster und mehr

Beitrag von Fritz_Spinne » Fr 2. Mai 2014, 09:28

Die nächste Überlegung ist, ob wir bei so vielen Stadtteilen noch 10-15 Straßenkarten nachbauen müssen. Die Stadttore sind zwar klasse, jedoch schließen sie auch jede Menge Straßen unzer Umständen ab. Wir hatten kaum Straßenzüge. Immer nur kurze Strecken. Normalerweise (ohne Stadttore und Familienfehde) gibt es immer einen erbitterten Kampf um große Straßenzüge, die immer wieder neu besetzt und durch die Fähren umgesetzt werden.

Frage: Hat sich schon mal jemand Gedanken über eine Formel gemacht, mit der man die Anzahl der an den Kartenrändern liegenden Übergänge berechnen kann?

Also, wieviele Kärtchenseiten gibt es im Grundspiel, die Wiese/Stadt/Straße haben?? Ich bin echt geneigt, mehr Straßenkarten zu bauen. Wenn ich jetzt noch die Bibliotheken ins Spiel mit einbaue, ist ganz Schluss mit Straßen...
Man könnte ja einfach nachzählen, wieviele Karten mit Straßen im Grundspiel sind bzw. wieviele Kanten. Aber wenn man mehr Straßenkarten benutzt, dann auch welche, die die Straßen aufwerten. Sowohl hier http://carcassonne-forum.de/viewtopic.php?f=86&t=1681 (Waldgraf) als auch hier http://carcassonne-forum.de/viewtopic.php?f=86&t=520 (Aufschwung) gibt es ja eine kleine Diskussion dazu.
Mechanismen zur aufwertung sind dabei: andere Arten, einen Gefolgsmann einzusetzen (wobei ich den Waldgrafen thematisch nicht als passend empfinde) oder durch bessere Straßen mehr Punkte zu bekommen, es gibt auch noch die Brunnen, die wie Wappen funktionieren, also je Brunnen gibt es einen Punkt dazu. Eine Erweiterung die noch weitere Aspekte einbringt ist Roads to Victory (Straßen zum Erfolg), vielleicht nimmst du sie einmal beim nächsten Spiel dazu.

Benutzeravatar

Violet
Carcassonne-Guru
Carcassonne-Guru
Beiträge: 595
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 20:35

Re: Stadttore, Familienfehde, Klöster und mehr

Beitrag von Violet » Fr 2. Mai 2014, 09:46

Wie immer -schöner Bericht. Bei so einer Menge an "verbundenen" Städten wäre auch die Erweiterung "Handelsposten/Tradingposts" lohnenswert gewesen...

Benutzeravatar

Themen Autor
D. Maute
Carcassonne-Guru
Carcassonne-Guru
Beiträge: 503
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 08:19

Re: Stadttore, Familienfehde, Klöster und mehr

Beitrag von D. Maute » Fr 2. Mai 2014, 10:05

Hallo ihr zwei,

muss ich mir mal anschauen. Wollte eigentlich kein weiteres Regelwerk hinzufügen, einfach mehr Ausgewogenheit. Wobei wir uns schon auch überlegt haben, ob wir bei den 10-15 Karten nicht ein Symbol draufpacken, bei dem es für eine nicht abgeschlossene Straße mit Haus am See - wenn so eine dieser Karten mit auf der Straße liegt - wenigstens die Straße normal gewertet wird...

Vielleicht sollte man bei künftigen größeren Erweiterungen das Verhältnis Straße/Wiese/Stadt mit einberechnen. Deshalb die Frage nach einer Formel oder etwas ähnlichem.

Aber Danke schon mal für die Rückmeldungen!

Grüßle Dietmar


Beispiel: Habe mal schnell das Grundspiel durchgezählt und als Vergleich die Bibliotheken - in der Hoffnung, ich habe mich nicht verzählt, komme ich zu folgendem Ergebnis:

Anzahl der Kärtchenkanten im Grundspiel:
117 x Wiese
79 x Stadt
94 x Straße

Anzahl der Kärtchenkanten bei den Bibliotheken:
22 x Wiese
64 x Stadt
39 x Straße

Wenn man nun z.B. 117:22 Wiese auf Stadt umrechnet, würde man etwa 5,3 mal mehr Wiese haben.
Nimmt man nun diese 5,3 und rechnet die 79 x Stadt um, "dürfte" es bei den Bibliotheken nur 14,8 Städte geben.
Bei der Straße dann 17,6 Straßen.

Allerdings hat das Grundspiel 79:94 Stadt zu Straße. Bei den Bibliotheken sind es 64:39. Im Vergleich bedeutet das dann 0,84:1,64 (Verhältnis Stadt zu Straße bei Grundspiel zu Bibliotheken. Ich möchte damit nicht sagen, dass die Bibliotheken zu viele Stadtteile hat, aber was ich gut finden würde, wäre eine Verhältnisangabe bei den Erweiterungen von Straße/Stadt/Wiese, dass man bei mehreren Erweiterungen vielleicht eine gewisse Anzahl "Füllstücke" mit einbauen kann, damit das Feld ausgewogen ist?

Grüßle Dietmar

Benutzeravatar

kettlefish
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 6427
Registriert: Do 25. Okt 2012, 21:37

Re: Stadttore, Familienfehde, Klöster und mehr

Beitrag von kettlefish » Fr 2. Mai 2014, 10:47

Hi D.Maute,

Du hattest zwei Fan-Erweiterungen mit Stadt-Teilen. Beide Fan-Erweiterungen sind recht groß.

Ich würd je Fan-Erweiterung mit Stadt-Teilen (z.B. Stadttore) auch eine Fan-Erweiterung mit Thema Straßen wie z.B. Wells (Brunnen) mit dazu nehmen.

Fritz_Spinne erwähnte ja schon die Brunnen (Wells).

Die Stadttore und die Family-Feuds zusammen ohne eine Fan-Erweiterung wie Wells dazu - bringt das Verhältnis Stadtteil - Straßenabschnitt stark durcheinander...

Benutzeravatar

Fritz_Spinne
Moderator
Moderator
Beiträge: 2322
Registriert: Mi 14. Nov 2012, 22:30

Re: Stadttore, Familienfehde, Klöster und mehr

Beitrag von Fritz_Spinne » Fr 2. Mai 2014, 10:58

Ich hatte mir mal folgende Matrix für Grundspiel gemacht:

Stadtkanten/Straßenkanten/Wiesenkanten
4/0/0 3/1/0 2/2/0 1/3/0 0/4/0
3/0/1 2/1/1 1/2/1 0/3/1
2/0/2 1/1/2 0/2/2
1/0/3 0/1/3
0/0/4

Anzahl der Karten
01 03 05 03 01
04 00 10 04
13 00 17
05 02
04

hieraus sieht man dann: es gibt z.B. 13 Karten mit 2 Stadtkanten und 2 Wiesenkanten, es gibt keine Karte mit 1 Stadtkante, 1 Straßenkante und 2 Wiesenkante und es gibt 17 Karten mit 2 Straßenkanten und 2 Wiesenkanten, letztere sind die, bei denen man sagt "schon wieder eine Straße", tatsächlich sind es die vom Typ her meisten. Es gibt auch keine Karte mit 2 Stadtkanten, 1 Straßenkante und 1 Wiese.

Wenn man jetzt auch die Erweiterungen dort einordnet, wird man auch sehen, ob sich das Verhältnis wesentlich ändert. Und es ist natürlich gerade bei den Stadttoren so, weil diese zwar an Straßen anschließen können, aber selber keine Punkte für Straßen bringen, und zusätzlich stets auch Stadtteile mit dabei haben. Dumm ist, dass das Übergewicht von Stadtteilen eben in fast jeder Erweiterung so ist, weil Städte gerne für besondere Sachen benutzt werden, deshalb denke ich schon, dass man auch Besonderheiten für Straßen braucht, denn niemand wird einfach die Straßenkarten eines zweiten Grundspiels dazulegen wollen.

Benutzeravatar

Themen Autor
D. Maute
Carcassonne-Guru
Carcassonne-Guru
Beiträge: 503
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 08:19

Re: Stadttore, Familienfehde, Klöster und mehr

Beitrag von D. Maute » Fr 2. Mai 2014, 11:10

Hallo zusammen,

@Kettlefish: Schon klar, deshalb meine ich ja auch, dass man vielleicht bei solch großen "Stadterweiterungen" gleich noch mit angeben könnte, was man noch dazunehmen kann, dass das Verhältnis wieder stimmt, oder diese Karten eben gleich mitliefert...

@Fritz_Spinne: Super, vielen Dank! Dann wäre ja aber die logische Schlussfolgerung, dass man für solche Erweiterungen gleich noch mehr Wiesen und Straßen mit einbaut, damit kein solches Übergewicht entsteht. Oder eben wie von mir vorgeschlagen, dass man mit angeben könnte: Wenn diese Erweiterung verwendet wird, entsteht ein "Mächteverhältnis von x/y für Stadtteile" oder so ähnlich.


Wenn wir also diese Kombination wieder spielen wollen, bräuchte man deutlich mehr Wiesen/Straßen, oder ich muss leider wieder eine weglassen, das wäre schade. Irgendwann geht halt auch mal der Tisch aus und die Lust an zu vielen Regeln.

Grüßle Dietmar

Benutzeravatar

Strix
Carcassonne-Gott 01
Carcassonne-Gott 01
Beiträge: 1021
Registriert: So 2. Dez 2012, 17:55

Re: Stadttore, Familienfehde, Klöster und mehr

Beitrag von Strix » Fr 2. Mai 2014, 18:08

Hallo Dietmar,

bei CarC gibt es eine Erweiterung mit dem Titel "All the Rest of the Tiles". Dort sind alle Möglichkeiten an Kärtchen, die nicht im Grundspiel sind, ausgeschöpft.
Hier der Link:

http://www.carcassonnecentral.com/community/index.php?action=downloads;sa=view;down=146

Vielleicht hilft dir das ja weiter. Wir haben die Karten mit dem Grundspiel gemischt und dann festgestellt, dass keine großen Städt mehr entstehen, sonder meist nur noch Dörfchen mit 2 - 4 Kärtchen. Was natürlich auch interessant sein kann, wenn man eine Variante mit dem Schwerpunkt Wiesen spielt - das bringt neue taktische Varianten mit sich.

Viele Grüße

Strix

Benutzeravatar

Themen Autor
D. Maute
Carcassonne-Guru
Carcassonne-Guru
Beiträge: 503
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 08:19

Re: Stadttore, Familienfehde, Klöster und mehr

Beitrag von D. Maute » Fr 2. Mai 2014, 19:15

...Login???

Benutzeravatar

Arcon Duke
Carcassonne-Großmeister
Carcassonne-Großmeister
Beiträge: 207
Registriert: Mo 26. Nov 2012, 18:15

Re: Stadttore, Familienfehde, Klöster und mehr

Beitrag von Arcon Duke » Fr 2. Mai 2014, 19:17

Die Stadttore und die Familienfehde haben wir kürzlich auch erstmals gespielt. Einstimmige Meinung: Gehört ab sofort in jedes Spiel.

Was das ganze auch taktisch aufwerten kann: Der Truppensufmarsch, da man damit vorher die Meeple auf bestimmte Gebiete festlegt.
Critical Mass Mainz: Immer am ersten Freitag im Monat ab 18:00. Startort: Gutenbergplatz
TrekDinner Köln: Immer am 2. Samstag im Monat ab 18:30 im ACR Sportcenter, Neubrücker Ring 48, 51109 Köln

Benutzeravatar

maik63de
Administrator
Administrator
Beiträge: 4677
Registriert: So 21. Okt 2012, 23:20

Re: Stadttore, Familienfehde, Klöster und mehr

Beitrag von maik63de » Fr 2. Mai 2014, 19:50

D. Maute hat geschrieben:...Login???
Du mußt Mitglied bei CarcC sein zum Download...
Gruß Maik
Carcassonne-Forum
Etwas Gescheiteres kann einer doch nicht treiben in dieser schönen Welt, als zu spielen.
Henrik Ibsen (1828 - 1906), norwegischer Dramatiker

Benutzeravatar

Themen Autor
D. Maute
Carcassonne-Guru
Carcassonne-Guru
Beiträge: 503
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 08:19

Re: Stadttore, Familienfehde, Klöster und mehr

Beitrag von D. Maute » Sa 3. Mai 2014, 07:29

ok, Danke - ist somit erledigt.

Benutzeravatar

Arnold
Carcassonne-Meister
Carcassonne-Meister
Beiträge: 120
Registriert: Fr 26. Okt 2012, 08:01

Re: Stadttore, Familienfehde, Klöster und mehr

Beitrag von Arnold » Fr 9. Mai 2014, 15:37

Hallo! Ich bin einfach zu selten hier und immer wieder freudig überrascht, was los ist!

Hilfe: Was sind das für tolle Ablageschalen aus Holz mit Punkteanzeiger auf Bild 3?

Danke für eure Hilfe!

Vlg. Arnold

Benutzeravatar

Streichholzschachtel
Carcassonne-Profi
Carcassonne-Profi
Beiträge: 57
Registriert: Do 17. Apr 2014, 18:54

Re: Stadttore, Familienfehde, Klöster und mehr

Beitrag von Streichholzschachtel » Fr 9. Mai 2014, 15:44

Hier ist das Thema
http://carcassonne-forum.de/viewtopic.php?f=88&t=1326

Sie wurden als erstes von D. Maute gebaut und dann perfektioniert. Allerdings hat bisher noch niemand jemanden gefunden, der die Spielschalen herstellt. Du könntest sie aber selbst herstellen :D

Antworten

Zurück zu „Spiel- Bewertungen & Berichte - Reviews & Session Reports“