Goldverteilung auf "Wiese"?

Mini 4 - The Goldmines
Antworten
Benutzeravatar

Themen Autor
Gelöschter Benutzer 267

Goldverteilung auf "Wiese"?

Beitrag von Gelöschter Benutzer 267 » Mi 29. Okt 2014, 17:27

Hi,

Ich habe zur Verteilung des Goldes auf die Landschaftskarten mal ne Frage:
Dürfen Goldbarren auch auf Karten gelegt werden, die nur aus Wiese bestehen bzw. auf denen es kein "Bauwerk" gibt? Bei Turm und Fluggeräten sind je 2 solcher Karten dabei, beim Drachen, Katapult und Basar je eine. Macht insgesamt schon 7. Die Regel besagt ja, dass das Gold bei Fertigstellung eines Bauwerks auf der Karte vom Feld genommen wird. Ok, es gibt den Hinweis, dass Bauern bei Spielende kein Gold kriegen, aber so richtig eindeutig ist es für mich nicht, auch in Verbindung mit dem Gutshof, was ja eine Zwischenwertung der Wiesen ist.

LG,
Johannes

Benutzeravatar

diggidi
Carcassonne-Meister
Carcassonne-Meister
Beiträge: 104
Registriert: Mo 22. Jul 2013, 18:00

Re: Goldverteilung auf "Wiese"?

Beitrag von diggidi » Do 30. Okt 2014, 07:46

Also laut Regel können Bauern keine Goldstücke beziehen. Das heißt auch nicht über eine Vorzeitige Wertung. Des weiteren ist eine Wiese meiner Meinung nach kein Bauwerk, wird also auch aus Sicht dieser Formulierung von den Goldstückenverteilungen ausgeschlossen.

Eine andere Frage ist ob man Gold dann auf eine Karte legen darf auf der praktisch nur Wiese ist, also keine Stadt, kein Weg, kein Kloster etc.
Ich denke das geht schon da in der Regel ja nur steht, dass das Gold erst einmal keinem Bauwerk zugeteilt ist. Das ist dann eine nette Variante um Gold quasi aus dem Spiel zu nehmen um zum Beispiel den eigenen Vorsprung zu sichern.

Benutzeravatar

Themen Autor
Gelöschter Benutzer 267

Re: Goldverteilung auf "Wiese"?

Beitrag von Gelöschter Benutzer 267 » Do 30. Okt 2014, 17:40

Ok, so hätte ich das jetzt auch interpretiert.

Benutzeravatar

Nefastus
Carcassonne-Spieler
Carcassonne-Spieler
Beiträge: 4
Registriert: Sa 11. Aug 2018, 22:23

Re: Goldverteilung auf "Wiese"?

Beitrag von Nefastus » Sa 11. Aug 2018, 22:46

Darf man durch das Zurücknehmen vom Abt umliegende Goldbarren nehmen, obwohl das Abt-Kloster noch nicht abgeschlossen ist? lg

Benutzeravatar

seli
Helferlein
Helferlein
Beiträge: 1907
Registriert: So 9. Jun 2013, 09:18

Re: Goldverteilung auf "Wiese"?

Beitrag von seli » So 12. Aug 2018, 15:07

Hallo Nefastus,
herzlich Willkommen im Forum.

Ich würde sagen Nein.
CarcMini4_Gold_Regel_Web.pdf hat geschrieben:Wird ein Bauwerk fertigstellt, auf dessen Karten ein oder mehrere Goldstücke liegen, werden diese Goldstücke vergeben. Der Spieler mit der Mehrheit in dem fertiggestellten Gebäude nimmt sich alle Goldstücke auf den zugehörigen Karten. Bei einer Straße und einer Stadt gehören alle Karten auf denen sich Straßen- bzw. Stadtteile befinden dazu. Bei einem Kloster gehört das Klosterplättchen selbst und alle 8 benachbarten Karten dazu.
Gruß Seli
Bild Ich liebe es Landschaften aus den Karten zu bauen.

Benutzeravatar

Nefastus
Carcassonne-Spieler
Carcassonne-Spieler
Beiträge: 4
Registriert: Sa 11. Aug 2018, 22:23

Re: Goldverteilung auf "Wiese"?

Beitrag von Nefastus » So 12. Aug 2018, 20:11

Hallo Seli, daß sehe ich mittlerweile auch so, danke für deine Antwort

Benutzeravatar

lrv
Carcassonne-Großmeister
Carcassonne-Großmeister
Beiträge: 160
Registriert: Di 20. Feb 2018, 16:27

Re: Goldverteilung auf "Wiese"?

Beitrag von lrv » Mo 13. Aug 2018, 15:30

Also ich denke man darf es legen, nur bleibt es da dann für immer liegen...

Benutzeravatar

Marsufoman
Carcassonne-Kenner
Carcassonne-Kenner
Beiträge: 27
Registriert: Fr 3. Aug 2018, 17:11

Re: Goldverteilung auf "Wiese"?

Beitrag von Marsufoman » Mo 13. Aug 2018, 17:18

Was wenn man die Wiese darum mit Straßen abschließt?

Benutzeravatar

Martin H
Carcassonne-Junkie
Carcassonne-Junkie
Beiträge: 256
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 00:12

Re: Goldverteilung auf "Wiese"?

Beitrag von Martin H » Mo 13. Aug 2018, 17:44

Die Goldstücke haben mit Wiesen nichts zu tun, nur mit Gebäuden. Wenn also eine Stadt oder eine Straße fertiggestellt wird, bekommt der Spieler mit der Mehrheit darin alle Goldstücke auf Landschaftskarten, die zu dieser Stadt oder Straße gehören. Beim Kloster bekommt der Spieler des Mönchs alle Goldstücke, die auf den 9 Karten liegen. Einige Beiträge vorher ist das auch schon beschrieben. Wenn man das Goldstück natürlich auf ein Kärtchen legt, auf dem es kein Bauwerk gibt (z. B. B2), dann bleibt es für immer da liegen, daran ändert auch eine Bauernwertung nichts, weil die nun mal keine Gebäudewertung ist.
Viele Grüße

Martin

Hoffnung ist nicht die Überzeugung, daß etwas gut ausgeht, sondern die Gewißheit, daß etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht (Václav Havel)

Benutzeravatar

maik63de
Administrator
Administrator
Beiträge: 4428
Registriert: So 21. Okt 2012, 23:20

Re: Goldverteilung auf "Wiese"?

Beitrag von maik63de » Mo 13. Aug 2018, 17:47

Martin H hat geschrieben:
Mo 13. Aug 2018, 17:44
Die Goldstücke haben mit Wiesen nichts zu tun, nur mit Gebäuden. Wenn also eine Stadt oder eine Straße fertiggestellt wird, bekommt der Spieler mit der Mehrheit darin alle Goldstücke auf Landschaftskarten, die zu dieser Stadt oder Straße gehören. Beim Kloster bekommt der Spieler des Mönchs alle Goldstücke, die auf den 9 Karten liegen. Einige Beiträge vorher ist das auch schon beschrieben. Wenn man das Goldstück natürlich auf ein Kärtchen legt, auf dem es kein Bauwerk gibt (z. B. B2), dann bleibt es für immer da liegen, daran ändert auch eine Bauernwertung nichts, weil die nun mal keine Gebäudewertung ist.
So sieht es aus... :-BD
Gruß Maik
Carcassonne-Forum
Etwas Gescheiteres kann einer doch nicht treiben in dieser schönen Welt, als zu spielen.
Henrik Ibsen (1828 - 1906), norwegischer Dramatiker

Benutzeravatar

PresetM
Carcassonne-Gott 05
Carcassonne-Gott 05
Beiträge: 3598
Registriert: Mo 24. Dez 2012, 09:02

Re: Goldverteilung auf "Wiese"?

Beitrag von PresetM » Di 14. Aug 2018, 14:19

Martin H bringt es auf den Punkt. Kurz und schmerzlos.
„Immer versucht. Immer gescheitert. Einerlei. Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern.“ Samuel Beckett

Antworten

Zurück zu „Mini 4 - Die Goldminen“