Regelfrage: Depesche und "neue" Kloster

Mini 2 - The Messages
Antworten
Benutzeravatar

Themen Autor
MarKo10-12
Carcassonne-Spieler
Carcassonne-Spieler
Beiträge: 5
Registriert: So 21. Aug 2016, 21:17

Regelfrage: Depesche und "neue" Kloster

Beitrag von MarKo10-12 » Mo 29. Aug 2016, 09:40

Am Wochenende stand mal wieder eine Runde Carcassonne an. Dabei ergab sich folgender Fall:
Gespielt wurde mit der Mini-Erweiterung der "Depeschen", der Mini-Erweiterung "Klöster" und der Erweiterung "Brücken, Burgen und Basare".

Ein Mitspieler hat auf einem (neuen) Kloster seinen GM als Abt gelegt und sonst keine anderen (alten oder neuen) Klöster im Besitz. Jetzt zieht er, da er durch eine Wertung auf ein dunkles Feld gelangt, eine Depesche mit "Kleinstes Kloster werten".
Nun meine Frage: Zählt dieser Abt bei dieser Depesche (also zähle ich alle Karten waagerecht und senkrecht wie bei der Schlusswertung), gelten die (bis zu) 9 Karten umzu (wie bei einer ursprünglichen Klosterwertung) oder kann hier keine Wertung erfolgen, da es ein Abt und kein Mönch ist und ich "nehme" mir somit nur die 2 Punkte der Depeschenkarte (so haben wir es jetzt gehandhabt)?

Wie seht Ihr das?

Und wie wäre es bei der Mini-Erweiterung "Die Kultstätten"? Gäbe es da auch Punkte? Wir denken nicht, da eine Kultstätte zwar wie ein Kloster gewertet wird, aber eben eine Kultstätte und kein Kloster ist.

Martina

Benutzeravatar

Safari
Carcassonne-Gott 05
Carcassonne-Gott 05
Beiträge: 2393
Registriert: Do 16. Mai 2013, 01:02

Re: Regelfrage: Depesche und "neue" Kloster

Beitrag von Safari » Do 9. Feb 2017, 00:59

Wow, das bisher noch niemand diese Frage beantwortet hat... Hier nun also die Antwort:

Prinzipiell sind die Regeln für die Depeschen aus der Zeit vor den neuen Klöstern, daher wurde an einen solchen Fall natürlich nicht gedacht. Hilft nichts, gespielt wird ja trotzdem damit. Legen wir nun also einmal die Regeln aus. Die sagen:

"Der Spieler bekommt Punkte für ein Kloster, auf dem er mindestens einen Gefolgsmann hat (er muss nicht die Mehrheit besitzen). Er bekommt so viele Punkte, wie das Kloster zählen würde, wenn jetzt Spielende wäre." (konsolidiert aus der Regel)

Die Regel spricht vom Kloster nicht vom Mönch, also ist der Abt eingeschlossen (sonst müsste "Mönch" stehen). Ergo: So zählen als ob Spielende wäre. Also alle Kärtchen horizontal und vertikal. Und das beste: Der Abt bleibt stehen.

Bei der Kulststätte gilt das nicht, da es ja kein Kloster ist, wie du richtig sagst.
Liebe Grüße

Safari

(\__/)
(O.o )
(> < )
Das ist Häschen. Kopiere Häschen in deine Signatur um ihm zu helfen, die ganze Welt zu bevölkern.

Benutzeravatar

bonsom
Carcassonne-Gott 02
Carcassonne-Gott 02
Beiträge: 1314
Registriert: Fr 26. Okt 2012, 21:02

Re: Regelfrage: Depesche und "neue" Kloster

Beitrag von bonsom » Mi 22. Feb 2017, 21:24

Meine Meinung nach sollte ein mit einem Abt besetzten Kloster nicht bei der Depeschenwertung (kleinstes Kloster) berücksichtigt werden.
Man hat ja die Wahl zwischen zwei Möglichkeiten:
  • 1. Mönch: Damit behandelt der Spieler das Kloster wie ein normales
    Kloster, alle Regeln bleiben wie gehabt.
    2. Abt: Er stellt den Gefolgsmann als Abt auf das Kloster. Um das anzuzeigen,
    legt er die Figur auf die Seite. Dadurch wird das Kloster anders
    als bisher gewertet. Dies geschieht erst am Ende des Spiels.
Wir jedenfalls lassen das Kloster des Abtes bei der Depeschenwertung unberücksichtigt.
Was man nicht bespricht, das bedenkt man auch nicht richtig. J.W.v. Goethe

Benutzeravatar

Fritz_Spinne
Moderator
Moderator
Beiträge: 2320
Registriert: Mi 14. Nov 2012, 22:30

Re: Regelfrage: Depesche und "neue" Kloster

Beitrag von Fritz_Spinne » Do 23. Feb 2017, 09:22

bonsom hat geschrieben:
Mi 22. Feb 2017, 21:24
  • 1. Mönch: Damit behandelt der Spieler das Kloster wie ein normales
    Kloster, alle Regeln bleiben wie gehabt.
    2. Abt: Er stellt den Gefolgsmann als Abt auf das Kloster. Um das anzuzeigen,
    legt er die Figur auf die Seite. Dadurch wird das Kloster anders
    als bisher gewertet. Dies geschieht erst am Ende des Spiels.
Gerade weil auch bei der zweiten Möglichkeit weiterhin von einer Wertung als "Kloster" gesprochen (bzw. geschrieben) wird spricht doch einiges dafür, diese Art der Wertung auch bei den Depeschen zuzulassen. Und natürlich sollte man dann nicht wie beim normales Kloster am Ende die Umgebungskarten zählen, sondern die Karten vertikal und horizontal. Am Besten aber vor dem Spiel vereinbaren, so dass es alle wissen.

Antworten

Zurück zu „Mini 2 - Die Depeschen“