Fehlerhafte bzw. fehlende Kärtchen

Bridges, Castles, and Bazaars II
Antworten
Benutzeravatar

Themen Autor
Bigboss
Carcassonne-Guru
Carcassonne-Guru
Beiträge: 537
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 11:52

Fehlerhafte bzw. fehlende Kärtchen

Beitrag von Bigboss » Do 19. Apr 2018, 12:54

Liebes Forum,
eigentlich wollte ich im örtlichen Spieleladen Brücken, Burgen und Basare & Schafe und Hügel II kaufen, nun ist mir jedoch bei Durchsicht der Kärtchenliste aufgefallen, dass folgende Kärtchen verglichen mit BBB I nicht existieren:
C2-BBBC (Dieses Plättchen fehlt. Dafür ist das Plättchen C2-BBBE zweimal vorhanden) & C2-BBBI (Dieses Plättchen fehlt. Dafür ist das Plättchen
C2-BBBJ zweimal vorhanden). Außerdem wichtig ist folgender Hinweis in der Kärtchenliste:
Achtung: Die Anzahl der Basare auf den Plättchen stimmt nicht mit der im Regelwerk angegebenen überein! Das kommt durch die fehlerhaften Plättchen.
Jetzt frage ich mich, ob HiG/CundCo diesen "Fehler" in der deutschen Ausgabe beheben wird oder schon behoben hat und worauf ich beim Kauf achten kann, damit ich die "fehlerfreie" Ausgabe erhalte (vielleicht bietet CundCo auch an, die fehlenden Kärtchen zu ersetzen...).
Ich habe diesbezüglich auch eine Anfrage an CundCo gestellt, da ich nun etwas verunsichert bin.

Ich glaube nicht, dass die ersetzten Kärtchen beabsichtigt sind, denn in ausländischen Ausgaben befinden sich die fehlenden Exemplare:
http://www.carcassonnecentral.com/commu ... 4#msg58094

Was meint Ihr?

:prost

Benutzeravatar

Themen Autor
Bigboss
Carcassonne-Guru
Carcassonne-Guru
Beiträge: 537
Registriert: Fr 18. Sep 2015, 11:52

Re: Fehlerhafte bzw. fehlende Kärtchen

Beitrag von Bigboss » Fr 22. Jun 2018, 02:20

Habe immernoch keine Infos - auch ein Telefonat bei CundCo hat nichts neues ergeben.
Die deutschen Ausgaben sind schlichtwegs fehlerhaft, es fehlen zwei Basarkärtchen - ich bin erstaunt, dass der Verlag so lange wartet, um dies zu korrigieren - oder interessiert dem "otto-normal-Kunden" nicht, dass die "falschen" Karten im Spiel sind und der Verlag hofft einfach, dass nur die verrückten fans das merken :-B ;-)

Ich werde wohl weiterhin mit dem Kauf warten... ~X( und hoffen, dass sich da etwas tut :-w

Vielleicht sind Dinge wie: Falsch gedruckte Stanzbögen in allen bisherigen deutschen Ausgaben von BBB, oder durcheinandergewürfelte Sets verschiedener Auflagen der transparenten Meeple, auch in den neuen Komplettsets (danke Fährmann für die Hinweise dazu) nur Kinkerlitzchen?!
Ich ärgere mich aber ziemlich darüber! :-L
Man könnte sich doch die Mühe machen, die transparenten Meeples nicht durcheinander zu würfeln (es sind teils wirklich unterschiedliche Farben, von wegen Nuancen).
Ein fehlerhaftes BBB auf den Markt zu werfen, ok sowas gab es in der Vergangenheit auch (z.B. Kinder von Carcassonne, aber das wurde dann auch rasch korriegiert).
Auch an der Kommunikation mit der Kundschaft mangelt es meiner Meinung nach, z.B. in Hinsicht darauf, ob man korrigierte Kärtchen zumindest in Zukunft als Ersatzteil bestellen kann, oder besser noch als kostenlosen Ersatz bei vorhandenem Kaufbeleg und/oder wie man eine etwaige korrigierte Ausgabe im Laden erkennen kann (eine Kennzeichnung der Schachtel wäre da sicher hilfreich...aber bitte nicht erst 2019).

So, wahrscheinlich ist das einfach nur wahnsinniger "nerdiges rumgejammere" meinerseits, aber ich bin da einfach etwas perfektionistisch, carcassonne ist eben eins meiner Lieblingshobbies :D
:prost

Wer Neuigkeiten hat - immer rein in diesen Thread - DANKE!

PS:
An HiG: Falls ihr uns Fans mal wieder überraschen wollt, dann schlage ich zu Nikolaus die 3-fach gefaltete Zählleiste vor - finde ich persönlich ziemlich klasse :-BD

Benutzeravatar

Fährmann
Carcassonne-Junkie
Carcassonne-Junkie
Beiträge: 395
Registriert: Fr 26. Okt 2012, 09:48

Re: Fehlerhafte bzw. fehlende Kärtchen

Beitrag von Fährmann » Fr 22. Jun 2018, 15:48

Bigboss hat geschrieben:
Fr 22. Jun 2018, 02:20
Ich werde wohl weiterhin mit dem Kauf warten... ~X( und hoffen, dass sich da etwas tut :-w
Ist das wirklich eine so gute Idee? Fehldrucke und Erstauflagen sind doch bisher nach einigen Jahren immer gesuchte Raritäten geworden.
Für mich ist die Beseitigung des Fehlers dann jedenfalls bestimmt Grund genug, sich noch eine zweite Erweiterung zu holen. (Zumal man Brücken nie genug haben kann. Das Spielen mit frei verfügbaren Brücken macht einfach mehr Spaß als mit fester Zuteilung am Anfang.)

Benutzeravatar

ku61
Carcassonne-Junkie
Carcassonne-Junkie
Beiträge: 304
Registriert: Sa 31. Okt 2015, 12:41

Re: Fehlerhafte bzw. fehlende Kärtchen

Beitrag von ku61 » Fr 22. Jun 2018, 20:39

Fährmann hat geschrieben:
Fr 22. Jun 2018, 15:48
... Fehldrucke und Erstauflagen sind doch bisher nach einigen Jahren immer gesuchte Raritäten geworden...
Kann sein muss aber nicht.
Beim Lebkuchenmann (Winteredition) wird die Erstauflage mit Fehldruck regelmäßig (wenn auch meines Erachtens überteuert) auf bestimmten Handelsseiten angeboten. Die korrigierte Folgeauflage habe ich noch nie (abgesehen von Bildern hier im Forum) gesehen. Danach wäre die zweite ohne Fehler die "Lebkuchenrarität".

Benutzeravatar

Fährmann
Carcassonne-Junkie
Carcassonne-Junkie
Beiträge: 395
Registriert: Fr 26. Okt 2012, 09:48

Re: Fehlerhafte bzw. fehlende Kärtchen

Beitrag von Fährmann » Fr 22. Jun 2018, 22:28

Das ist alles relativ: Erst gab es den Lebkuchenmann-Fehldruck für einige Wochen bei CundCo, dann bis Anfang letzten Jahres nur noch die richtige Lebkuchenmann-Erweiterung im HiG-Shop. Seit dem gibt es dort online gar nichts mehr. Während dieser Jahre war der Fehldruck eine gesuchte Rarität.

Auf der Messe in Leipzig gab es dagegen letztes Jahr wieder die Lebkuchenmann-Fehldrucke. Sie waren nicht als solche gekennzeichnet, aber da ich von der Problematik wußte, hab ich drauf geachtet. Ich vermute mal, dass sich da (oder auf weiteren Messen? - angeblich gab es auf dem Fantreffen auf der Festung Königstein auch noch welche) einige Leute eingedeckt haben und nun versuchen, die teurer wieder an den Mann zu bekommen. Teils weil es diese Minierweiterung gar nicht mehr gibt (und sie nichts von dem Fehldruck wissen), teils weil sie gerade wegen des Fehldrucks auf Suchende hoffen. Zur Zeit ist der Markt bezüglich des Fehldrucks wahrscheinlich gesättigt - vor allem bei überteuertem Angebot. Irgendwann wird aber auch diese Quelle versiegen (oder ist es schon?) und ich vermute, dass mehr richtige Minierweiterungen als Fehldrucke produziert worden sind. Damit wird sich langfristig das Second-Hand-Angebot wieder zugunsten der korrekten Minierweiterung verschieben.

Benutzeravatar

Tom
Carcassonne-Halbgott
Carcassonne-Halbgott
Beiträge: 681
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 22:28

Re: Fehlerhafte bzw. fehlende Kärtchen

Beitrag von Tom » Sa 23. Jun 2018, 12:48

Also ich kann bestätigen, dass es massenweise von dem Lebkuchenmann Fehldruck gab. Ich habe, unwissend das es Fehldruck sind, 2 davon gekauft, eines ist signiert vom Herren Wrede. Den Fehldruck habe ich hier im Forum gegen ein "Normalen Druck" getauscht.

Benutzeravatar

PresetM
Carcassonne-Gott 05
Carcassonne-Gott 05
Beiträge: 3541
Registriert: Mo 24. Dez 2012, 09:02

Re: Fehlerhafte bzw. fehlende Kärtchen

Beitrag von PresetM » Fr 29. Jun 2018, 03:21

Mit dem "Fehldruck" des Lebkuchenmannes war es wohl so: kettlefish hatte seinerzeit bemerkt, dass die Erstausgabe des Lebkuchenmannes ein falsches Plättchen enthält (es ist im Wortsinn also überhaupt kein Fehldruck, denn der Druck ist ja in Ordnung. Fälschlicherweise wird das Ding immer als Fehldruck bezeichnet. Korrekt wäre es zu sagen, dass es zwei unterschiedliche Ausgaben gegeben hat) und den Verlag darauf aufmerksam gemacht. Der hat schnell reagiert und eine zweite Ausgabe mit dem eigentlich vorgesehenen Plättchen veröffentlicht.
Der Vertrieb der Erstausgabe wurde daraufhin eingestellt und die Besitzer der ersten Ausgabe hatten die Möglichkeit, über den CundCo-Shop kostenlos ein Exemplar der zweiten Ausgabe zu erhalten. So habe ich damals auch zwei Exemplare der zweiten Ausgabe erhalten. Meine Exemplare der ersten Ausgabe durfte ich behalten.
Es dauerte nicht lange, da war die zweite Ausgabe ausverkauft und man bekam wieder die (Restbestände) der Erstausgabe. So auch bei Carcassonne on Tour.
Ich denke, dass die Erstausgabe in der üblichen normalen Auflagenhöhe gedruckt wurde und die zweite Ausgabe dann in viel weniger Exemplaren. Das deckt sich auch mit den Beobachtungen bzw. Erfahrungen verschiedener Leute.
Und heute ist die eigentliche Rarität nicht der sogenannte "Fehldruck", sondern die korrekte zweite Ausgabe. Insofern hat Tom mit seinem Tausch Glück gehabt.
„Immer versucht. Immer gescheitert. Einerlei. Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern.“ Samuel Beckett

Benutzeravatar

Fährmann
Carcassonne-Junkie
Carcassonne-Junkie
Beiträge: 395
Registriert: Fr 26. Okt 2012, 09:48

Re: Fehlerhafte bzw. fehlende Kärtchen

Beitrag von Fährmann » Fr 29. Jun 2018, 07:51

PresetM hat geschrieben:
Fr 29. Jun 2018, 03:21
Es dauerte nicht lange, da war die zweite Ausgabe ausverkauft und man bekam wieder die (Restbestände) der Erstausgabe. So auch bei Carcassonne on Tour.
Ich denke, dass die Erstausgabe in der üblichen normalen Auflagenhöhe gedruckt wurde und die zweite Ausgabe dann in viel weniger Exemplaren. Das deckt sich auch mit den Beobachtungen bzw. Erfahrungen verschiedener Leute.
Und heute ist die eigentliche Rarität nicht der sogenannte "Fehldruck", sondern die korrekte zweite Ausgabe. Insofern hat Tom mit seinem Tausch Glück gehabt.
Die 2. Auflage mit 6 verschiedenen Kärtchen (also die eigentlich geplante "richtige") gab es bis zum Frühjahr 2017 im CundCo-Shop zu kaufen. Zur Erinnerung: Der Lebkuchenmann erschien erstmals im Oktober 2012 als Fehldruck und kurz darauf (spätestens Dezember 2012/Januar 2013 - weiß es jemand genau?) in der korrigierten Version. Es ist gut möglich, dass die "Fehldrucke" parallel schon eher bei Carcassonne on Tour oder auf Messen verkauft wurden. Ich finde, dass bei deutlich über 4 Jahren Verfügbarkeit nicht von einem schnellen Ausverkauf geredet werden kann. Daher glaube ich nicht, dass die Nachauflage geringer war.

Meine Erfahrung ist übrigens, dass an die Fehldrucke nach dem Erstverkauf erst einmal kein Rankommen war. Ich habe mehrfach danach gefragt (z. B. direkt beim Verlag in Abständen und auch auf Messen) und erhielt die Auskunft, es gäbe keine mehr. Von daher war ich sehr erstaunt, dass die Fehldrucke auf der Messe in Leipzig letztes Jahr wieder zum Kauf angeboten wurden.

Ich finde schon, dass es ein Fehldruck ist, denn der Druck war so nicht beabsichtigt. Dass der Fehldruck trotzdem gut spielbar ist, ist Glück für den Verlag. Wobei es im Spiel schon zu merken ist, ob das fälschlich doppelt gedruckte Kärtchen zweimal im Spiel ist oder nur einmal. Mit dem Fehldruck werden gleich 3 Städte mehr abgeschlossen als mit der richtigen Version. Ein Nachteil ist es zwar nicht unbedingt (im Gegenteil: gut für die Wiesen bzw. Schneefelder), aber eben so nicht beabsichtigt gewesen. Die Probespiele haben sicherlich auch mit der richtigen Version stattgefunden.

Antworten

Zurück zu „Brücken, Burgen & Basare II“