zuletzt gespielt

Hier dürft ihr eure Berichte posten
Benutzeravatar

maik63de
Administrator
Administrator
Beiträge: 5361
Registriert: So 21. Okt 2012, 23:20
Kontaktdaten:
Jul 2019 15 21:39

Re: zuletzt gespielt

Beitrag von maik63de

izscream hat geschrieben:
So 14. Jul 2019, 23:20
DRIZZLE hingegen, auch wenn ich verloren hatte, hat mir sehr gefallen. Denke das kommt auf die Wunschliste.
Ich war heute in Butjadingen, da ist zur Zeit die Schmidt-Spiele-Tour (vielen von euch ist Udo Schmitz ja bekannt) unterwegs.
Dort habe ich einige Spiele gespielt, unter anderem auch DIZZLE. Das steht jetzt ganz oben auf meiner Liste. Übrigends habe ich gegen Udo gewonnen... :-BD
Gruß Maik
Carcassonne-Forum
Etwas Gescheiteres kann einer doch nicht treiben in dieser schönen Welt, als zu spielen.
Henrik Ibsen (1828 - 1906), norwegischer Dramatiker

Benutzeravatar

izscream
Moderator
Moderator
Beiträge: 991
Registriert: Mo 24. Nov 2014, 23:56
Jul 2019 16 17:46

Re: zuletzt gespielt

Beitrag von izscream

Und wie ist er so?
Ein guter Verlierer oder eher eine Zicke?
Life is literally meaningless... totally absurd and madness is the only sane response!​
Diese Signatur ist Vegan und Glutenfrei!

Benutzeravatar

maik63de
Administrator
Administrator
Beiträge: 5361
Registriert: So 21. Okt 2012, 23:20
Kontaktdaten:
Jul 2019 16 17:50

Re: zuletzt gespielt

Beitrag von maik63de

Udo kann auch verlieren, sonst hätte er seinen Beruf verfehlt...
Gruß Maik
Carcassonne-Forum
Etwas Gescheiteres kann einer doch nicht treiben in dieser schönen Welt, als zu spielen.
Henrik Ibsen (1828 - 1906), norwegischer Dramatiker

Benutzeravatar

izscream
Moderator
Moderator
Beiträge: 991
Registriert: Mo 24. Nov 2014, 23:56
Jul 2019 16 21:34

Re: zuletzt gespielt

Beitrag von izscream

Oh Maik, das ist keine Garantie. Es gibt viele Menschen die im falschen Beruf feststecken
Life is literally meaningless... totally absurd and madness is the only sane response!​
Diese Signatur ist Vegan und Glutenfrei!

Benutzeravatar

sYntiq
Carcassonne-Großmeister
Carcassonne-Großmeister
Beiträge: 233
Registriert: Di 10. Apr 2018, 10:09
Jul 2019 22 11:48

Re: zuletzt gespielt

Beitrag von sYntiq

Letztes Wochenende war ich mal wieder bei meiner Spielpartnerin um endlich auch mal wieder ein wenig diesem Hobby zu fröhnen. Auf 3 Spiele kamen wir dieses Mal insgesamt.

Zombicide: Nach wie vor der Dauerbrenner bei uns. Wir sind noch immer bei den Missionen des Kompendium 1 und werden das wohl auch noch eine Weile bleiben. 3 Missionen gab es insgesamt wobei wir bei der letzten nicht sicher sind ob die Mission einfach unvollständig abgedruckt oder einfach falsch übersetzt wurde. Sie war u.a. mit 90min Spieldauer angegeben, wir haben sie nach 30min erfolgreich beendet. Eigentlich sogar „Erst“ nach 30 min, da wir uns viel, viel Zeit gelassen haben. Auch das diverse Zombicide Grundmechaniken hier überhaupt nicht zum Einsatz kamen war merkwürdig. Nein, irgendetwas stimmt da nicht….

Rattus: Habe ich ja jetzt auch schon eine Weile und nun kamen wir endlich mal dazu es auszuprobieren. Worum geht es?
„Wir befinden uns im Jahre 1347. Die Ratten (lat. Rattus) tragen den schwarzen Tod von einem Land ins andere und verbreiten die Pest über ganz Europa.“
Jeder Spieler hat einen Stapel kleine Holzwürfel, die sogenannten Bevölkerungsmarker. In seinem Zug darf er davon welche in eine Region seiner Wahl legen. Allerdings: Nur in Regionen in denen Rattenplättchen liegen und auch nur so viele Würfel wie Rattenplättchen dort liegen. Danach bewegt er das Pestmännchen.(eine schwarze Holzfigur) eine Region weiter. Wenn in der „Zielregion“ des Pestmännchens Rattenplättchen liegen, muss der Spieler noch Plättchen in eine oder mehrere angrenzende Regionen legen. Wenn in der Zielregion des Pestmännchens nun Bevölkerungswürfel und Rattenplättchen liegen, bricht dort die Pest aus. Man dreht das/die Ratttenplättchen um und für jede zutreffende Bedingung die auf der Rückseite des Plättchens steht muss ein Bevölkerungswürfel wieder in den eigenen Vorrat genommen werden.
Ziel des Spieles ist, am Ende mehr Bevölkerungswürfel auf der Karte zu haben als der Gegenspieler.
Zusätzlich gibt es noch „Ständekarten“. Hier darf man sich jede Runde eine nehmen oder dem Mitspieler wegnehmen. Jeder Stand (Ritter, König, Bauer etc) hat eine Sonderfunktion die man in seiner Runde nutzen darf (Pestmännchen bis zu zwei Regionen bewegen, Rattenplättchen verschieben, Bevölkerungswürfel in die Burg retten etc. pp.) Aber vorsicht: Wenn die Pest ausbricht kann es sein dass sie nur bestimmte Stände betrifft. Dann muss derjenige der die entsprechende Ständekarte hat, auch wieder einen Bevölkerungswürfel zurücknehmen.
Wir fanden Rattus sehr spassig und kurzweilig. Es ist strategisch ohne aber gleich in Grübelorgien auszuarten, man kann sich gegenseitig gut „ärgern“ und es ist auch ein rel. schnelles Spiel mit geringer Aufbauzeit etc. Ein schönes Familienspiel.
Was uns beide allerdings etwas irritiert hat: Auf der Rückseite der Box ist eine Abbildung der Ständekarten und des Spielfeldes wonach das Spielfeld recht beeindruckend groß aussieht. Tatsächlich ist diese Abbildung aber völlig falsch. Im ersten Moment nach dem Aufbau bot sich ein etwas „erbärmlicher“ Anblick. Tatsächlich ist das Spielfeld aber gerade so groß genug für das Spiel.
Bild


Dann haben wir auch endlich mal Choson ausprobiert welches ich ja nun auch schon seit Ostern herumliegen habe. Spielmechanisch basiert es auf „Koryo“ welches ich hier ja auch schon einmal beschrieben hatte. (Spielt auch im gleichen Universum). Nach wie vor kommt es auf Mehrheiten an, allerdings ist Choson einiges „angriffslustiger“. Man kann Karten des Gegners zerstören, Karten des Gegners mit eigenen austauschen usw usw. Wie auch Koryo geht es wieder über 8 Runden. Allerdings ist dieses Spiel alles andere als Einsteigerfreundlich. Bis man die ganzen Symbole und dadurch entstehend eAktionen bei Mehrheit drauf hat genau wie die Aktionen durch Kartenkombinationen direkt beim Ausspielen… Wir hatten auch nach der dritten Runde noch das Gefühl das wir eigentlich gar nix verstehen aber es doch irgendwie lief.
Hat aber trotzdem Spaß gemacht. :)
Bild
"Wer weiss was wirklich in unseren Köpfen steckt. Haben sie schon einmal ihr Pelzhirn gesehen?"
- Major Mewtoko Katzanagi, Section 9 / Cat in the Shell

Benutzeravatar

magerquark
Carcassonne-Kenner
Carcassonne-Kenner
Beiträge: 26
Registriert: Di 6. Jan 2015, 22:32
Jul 2019 25 10:52

Re: zuletzt gespielt

Beitrag von magerquark

Dizzle ist witzig, das spielen wir auch gerne mal zwischendurch. Vor allem für unterwegs (Gepäck-Volumen und/oder -Gewicht sparen) und um nicht ständig neue Blöcke zu benötigen, haben wir Blätter laminiert und schreiben mit Whiteboard-Stiften darauf.

Neulich haben wir mit Bekannten mal wieder eine Rund Robo Rally gespielt und festgestellt, dass das bei uns viel zu kurz und deswegen nun wieder öfter auf den Tisch kommt.
nothing right in my left brain :: nothing left in my right brain

Benutzeravatar

Tom
Carcassonne-Gott 02
Carcassonne-Gott 02
Beiträge: 1496
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 22:28
Jul 2019 28 17:56

Re: zuletzt gespielt

Beitrag von Tom

Am Freitag haben wir uns mit unseren Spiele Freunden.
Als erstes haben wir uns zu den Bergen des Wahnsinns auf gemacht und völlig wahnsinnig und schwer Verletzt zurück gekehrt. #:-s :-o
Dann sind wir völlig entspannt und dem Wetter entsprechend Cool am Pool gewesen.
Anschließend haben wir, zu siebent, um den Promo Fall von Sherlock Holmes gekümmert. Leider aber nicht alles richtig heraus bekommen.
Am späten Abend haben wir uns noch zu viert um unsere Bohnenfelder aus Bohnanza gekümmert. Es gab Drei 1. Plätze, mit 13 und mich als 2. Platz mit 12 Punkten. :((
"Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zum Problem.”
– Captain Jack Sparrow

Benutzeravatar

Fafnir163
Carcassonne-Kenner
Carcassonne-Kenner
Beiträge: 29
Registriert: So 5. Mai 2019, 09:03
Jul 2019 28 20:42

Re: zuletzt gespielt

Beitrag von Fafnir163

Meine Frau hat gestern zum Geburtstag Sebastian Fitzek's "Safehouse" bekommen. Heute haben wir die ersten Runden zu 2. gespielt. Erst die einfache Variante, in der Du nur entkommen musst und dann Variante 2, bei der man auch den Tathergang rausbekommen muss. Meine Fresse, das hat Spaß gemacht, ich hätte nicht gedacht, dass es so temporeich/ stressig ist. Es ist bur ein Spiel, aber man will ja doch in Sicherheit kommen. Hat bei der letzten Runde auch geklappt, vorher sind wir kurz vorm Safehouse eingeholt worden, weil wir den Tathergang nicht rausbekommen haben. Bin gespannt, wie es mit 3 oder 4 Leuten ist...

Benutzeravatar

Tom
Carcassonne-Gott 02
Carcassonne-Gott 02
Beiträge: 1496
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 22:28
Aug 2019 18 17:53

Re: zuletzt gespielt

Beitrag von Tom

Gespielt haben wir leider nicht so viel wie ich gerne gewollt hätte. Aber dennoch ein paar Spiele waren doch.

Angefangen, weil es gutes, schnelles, lustiges Spiel ist, tue ich mit L.A.M.A.
Es gehört einfach überall mit hin, deshalb war es auch mit im Urlaub.
Als nächstes Ohanami ist auch sehr schön, simple und ein wenig anspruchsvoller.
Qwixx gehört mittlerweile auch regelmäßig zu unserem Spiele Utensilien welche regelmäßig auf dem Tisch kommen.
Natürlich sind, meine Tochter und ich, im Urlaub zu einer Runde Carcassonne, mit 150 Plättchen, gekommen.
Neue Spiele wir in unserem Wissensschatz aufgenommen haben ist einmal Kuhle Kühe. Ein sehr lustiges, einfaches Strategie Spiel.
Das andere Spiel war Die Schule der Magischen Tiere ein gehobenes Kinderspiel.
"Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zum Problem.”
– Captain Jack Sparrow

Benutzeravatar

sYntiq
Carcassonne-Großmeister
Carcassonne-Großmeister
Beiträge: 233
Registriert: Di 10. Apr 2018, 10:09
Sep 2019 19 16:37

Re: zuletzt gespielt

Beitrag von sYntiq

Hach verdammt, da wollte ich doch noch einen Spielreport schreiben und nun ist der Urlaub schon wieder so lange her. Man kommt zu nichts….

Also halt mal nur eine „grobe Übersicht“ was in meinem Urlaub im August so gespielt wurde. (Leider habe ich fast jedes Mal vergessen Fotos zu machen....)

Natürlich dürfen die „üblichen Verdächtigen“ nicht fehlen. In sofern gab es wieder diverse Partien Zombicide Season 1. Hier „arbeiten“ wir nach wie vor das Kompendium 1 durch wo wir inzwischen die Missionend er Entwickler durch haben und bei den Missionend er Community sind. Leider merkt man hier einen recht deutlichen qualitativen Abfall. Es sind zwar coole IDeen dabei, aber auch so eingies merkürdiges wo wir uns hinterher dachten; „Wurde das überhaupt je mals probegespielt?“ So auch eine Mission bei der eine Kreuzung eigentlich immer die lauteste Stelle war. Sprich: Solange man den Sichtkontakt zwischen Überlebenden und Zombies vermeidet, was absolut kein Problem war, sammelten sich die Zombies fröhlich auf der besagten Kreuzung…..
Bild


Als zweiten üblichen Verdächtigen wurde wieder mal Arkham Horror - Das Kartenspiel gespielt.
Wir haben uns noch mal den „Pfad nach Carcosa“ Zyklus angenommen. Dieses Mal auf „leicht“ in der Hoffnung das wir es dieses Mal schaffen. Fehlanzeige. Trotz anderer Storyentwicklung, anderen Items und letzten Endes auch anderem Endszenario war dieses auch auf Leicht absolut nicht zu schaffen für uns zwei. Gerade das letzte Szenario haben wir wieder mehrfach versucht ohne das auch nur ein Hauch einer „So und so könnten wir es evtl. schaffen“ Vermutung auftauchte. Für uns damit ein sehr frustrierender Zyklus der wohl nicht mehr auf den Tisch kommen wird.

Dann haben wir mit dem „Die vergessenen Zeitalter“ Zyklus angefangen ( die ersten 4 Szenarien gespielt) und…. irgendwie macht auch dieser keinen echten Spaß. Abgesehen davon dass irgendwie kein echtes „Mitten Drin“ Gefühl auftaucht, wirkt dieses Szenario auch nach viel zu viel Willkür. Auch einige der Auswirkungen sind wirklich komplett überzogen. Es gibt völlig willkürliche Sofort-Tode der Ermittler und mal ehrlich. Ein „lebenslanges“ körperliches Trauma weil ich in EINER Mission bei EINER Übernachtung keine Decke dabei hatte und deswegen schlecht geschlafen habe? Ein „lebenslanges“ seelisches Trauma weil ich in stockfinsterer Nacht kein Fenrglas dabei und daher Angst hatte? (Was auch immer mir das Fernglas mitten im Dschungel in stockfinsterer Nacht gebracht hätte). Ja, die Arkham Horror Games sollen sehr schwer bis fast schon unfair sein aber so etwas, genau wie die Karte bei der, wenn man sie zieht, man selbst sofort tot ist ohne irgend etwas dagegen tun zu können, sind einfach nur sehr, sehr schlechtes Spieldesign… Ich weiss nicht ob wir den Zyklus noch beenden, bzw. ich mir überhaupt die restlichen Szenarios noch besorge. Ich hoffe einer der nachfolgenden Zyklen wird wieder spassiger…


Ja, bei meinen Spielberichten gab es lange kein Carcassonne mehr. Wird, vor allem in diesem Forum, echt mal wieder Zeit. In sofern: Wir kamen endlich mal dazu mein gekauftes „Carcassonne Mayflower“ auszuprobieren. \o/
Schneller aber gefühlt auch einiges strategischer als das normale Carcassonne. Gefiel uns recht gut auch wenn das „große“ Carcassonne mehr Spaß macht. Mayflower kam in den 3 Wochen auch mehrmals auf den Tisch. Optisch fidne ich Mayflower auch sehr ansprechend auch wenn mir aufgefallen ist dass die Plättchen bei meiner Ausgabe nciht so nahtlos aneinanderpassen.


Ebenfalls neu und zum ersten Mal bei uns auf dem Tisch: „Terraforming Mars“. Interessiert hat mich das Spiel ja schon lange und ich habe es bei einem meiner Besuche in Rendsburg ja auch gekauft aber jetzt erst geschafft es auch mal anzuspielen. Die ersten zwei Spiele waren wir irgendwie nicht soo begeisternd. Es war nett aber irgendwie fehlte was. Uns gingen jedes Mal früher oder später die Marker aus weil wir uns vor Ressourcen kaum retten konnten. Ressourcenmanagement? Wozu? Hat man doch eh nach ein paar Runden im Überfluss. Allerdings hatte ich das Gefühl dass wir da irgend etwas falsch machen. Und tatsächlich: Nach konsultieren von ein paar Spiele-Foren, Youtube Lets Plays und herunterladen und lesen der englischen Anleitung wurde der Fehler gefunden. Plötzlich mussten wir auch mit den Ressourcen gut haushalten und das Spiel wurde viel spannender und spassiger. Auch Terraforming Mars kam in den 3 Wochen noch des öfteren auf den Tisch. Gefällt mir gut, auch wenn meine Spielpartnerin, bis auf eine einzige Runde, wirklich jedes Mal mit großem Vorsprung gewonnen hat.
Bild


Irgendwann zwischendurch gab es auch mal wieder ein paar Runden „Choson“. Auch hier habe ich immer verloren, aber egal. ein nettes kleines Zwischendurch-Spiel. Mit dem Nachteil dass man halt wirklich wissen muss wozu welche Symbole/Karten da sind. In sofern eigentlich kein „Hin und wieder mal zwischendurch“ Spiel weil man bis dahin bestimmt den Großteil wieder vergessen hat….


Auch noch dabei hatte ich Tiny Epic Mechs aber das haben wir bisher noch nicht ausprobiert. Macht ja nichts. Der nächste Besuch folgt bestimmt und ich habe es vorsichtshalber auch gleich bei ihr liegen lassen. :)
"Wer weiss was wirklich in unseren Köpfen steckt. Haben sie schon einmal ihr Pelzhirn gesehen?"
- Major Mewtoko Katzanagi, Section 9 / Cat in the Shell

Benutzeravatar

Konrad2605
Moderator
Moderator
Beiträge: 2433
Registriert: Do 10. Nov 2016, 20:49
Sep 2019 19 18:19

Re: zuletzt gespielt

Beitrag von Konrad2605

Ich finde so kleine Spielberichte immer sehr Interessant.
Man bekommt einen kleinen Einblick von den Spielen, die man so nicht kennt.
Und die Entscheidung fällt vielleicht leichter, das eine oder das andere Spiel zu kaufen.

Benutzeravatar

Fan
Carcassonne-Gott 05
Carcassonne-Gott 05
Beiträge: 3068
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 17:05
Sep 2019 19 22:33

Re: zuletzt gespielt

Beitrag von Fan

Ist zwar digitale, trotzdem führe ich es mal auf:

WoW Classic - wollte mal gucken wieviel Nostalgie da wieder aufkommt. Auffällig war die Hilfsbereitschaft der Spieler untereinander, wenn es um das Erlegen von NPCs, die Herstellung von Gegenständen etc. ging.
Nervig war das Sammeln von Ressourcen.
Was nicht oft genug gesagt werden kann:
Ich mag die alte Edition bis auf die Länderbauwerke und die Darmstadt-Erweiterung!
Aus der neuen Edition mag ich nur den Abt!

Benutzeravatar

Tom
Carcassonne-Gott 02
Carcassonne-Gott 02
Beiträge: 1496
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 22:28
Sep 2019 21 13:11

Re: zuletzt gespielt

Beitrag von Tom

Konrad2605 hat geschrieben:
Do 19. Sep 2019, 18:19
Ich finde so kleine Spielberichte immer sehr Interessant.
Man bekommt einen kleinen Einblick von den Spielen, die man so nicht kennt.
Und die Entscheidung fällt vielleicht leichter, das eine oder das andere Spiel zu kaufen.
Ja, ich gebe dir Recht und gelobe, bei meiner Spielerehre Besserung. Obwohl meine Berichte nie die besten waren und werden. Vielleicht gibt es auch Links. :-s :ymblushing:
"Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zum Problem.”
– Captain Jack Sparrow

Benutzeravatar

Konrad2605
Moderator
Moderator
Beiträge: 2433
Registriert: Do 10. Nov 2016, 20:49
Sep 2019 21 20:48

Re: zuletzt gespielt

Beitrag von Konrad2605

Tom hat geschrieben:
Sa 21. Sep 2019, 13:11
Konrad2605 hat geschrieben:
Do 19. Sep 2019, 18:19
Ich finde so kleine Spielberichte immer sehr Interessant.
Man bekommt einen kleinen Einblick von den Spielen, die man so nicht kennt.
Und die Entscheidung fällt vielleicht leichter, das eine oder das andere Spiel zu kaufen.
Ja, ich gebe dir Recht und gelobe, bei meiner Spielerehre Besserung. Obwohl meine Berichte nie die besten waren und werden. Vielleicht gibt es auch Links. :-s :ymblushing:
Tröste dich, ich habe auch meine Probleme Spielberichte zu erstellen. :-s

Benutzeravatar

Tom
Carcassonne-Gott 02
Carcassonne-Gott 02
Beiträge: 1496
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 22:28
Sep 2019 21 23:34

Re: zuletzt gespielt

Beitrag von Tom

Konrad2605 hat geschrieben:
Sa 21. Sep 2019, 20:48
Tom hat geschrieben:
Sa 21. Sep 2019, 13:11
Konrad2605 hat geschrieben:
Do 19. Sep 2019, 18:19
Ich finde so kleine Spielberichte immer sehr Interessant.
Man bekommt einen kleinen Einblick von den Spielen, die man so nicht kennt.
Und die Entscheidung fällt vielleicht leichter, das eine oder das andere Spiel zu kaufen.
Ja, ich gebe dir Recht und gelobe, bei meiner Spielerehre Besserung. Obwohl meine Berichte nie die besten waren und werden. Vielleicht gibt es auch Links. :-s :ymblushing:
Tröste dich, ich habe auch meine Probleme Spielberichte zu erstellen. :-s
Danke #:-s
"Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist deine Einstellung zum Problem.”
– Captain Jack Sparrow

Antworten

Zurück zu „Spiel- Bewertungen & Berichte - Reviews & Session Reports“